Von Raketen und Wasserpistolen: Open-Flair – Tag 3

IMG_1163Die Hitze treibt uns aus den Kojen. Heute soll es besonders heiss werden – auch das Programm verspricht so einiges. Wir starten mit Rakede und sind sofort Feuer und Flamme für die Band aus Berlin. Eine geniale Mischung aus Elektro, HipHop und Rock – Ein echtes Highlight so früh am Festivaltag. Die Sonne brennt uns auf den Schädel als die Emil Bulls durchstarten. Die Jungs aus dem Süden der Republik sind mittlerweile auch schon 20 Jahre unterwegs und nicht totzukriegen. Und sie rocken immer noch – zwar mit eindeutig mehr Hardcore Anleihen als damals, aber fett! Seether, die Altgrunger aus Südafrika sind meine ganz persönlichen Helden des Tages. Da werden ganze Körbe mit Erinnerungen nach oben befördert. Als dann noch „Broken“ (leider ohne Amy Lee von Evanescence) durch die Boxen tönt, ist die Gänsehautbildung nicht mehr zu IMG_1236stoppen. Emotionen pur von echten Überbleibseln der Szene. Wieder mal loebenswert sidn die Männer von der Sicherheit zu erwähnen, die sich mit Schläuchen und Wasserpistolen mächtig ins Zeug legen, um den ein oder anderen Besucher vor dem Hitzeschlag zu bewahren.
Den weiteren Tag begehen wir mit Freunden aus der Heimat. Schön mal wieder zu wissen was im Dorf so getrieben wird. Im Hintergund legen K.I.Z. los – eine HipHop-Formation, die hier sehr viele Anhänger zu verzeichnen hat. So viel Shirts und Wadenkritzeleien mit dem Bandschriftzug habe ich selten gesehen. Wir kontentrieren uns derweil auf den Hauptact des Abends und sind fast am verdursten, da die Menschen schon in 5-er Reihen vor den IMG_1245Getränkepavillions anstehen. Die Hitze wird der Bremer Bierbrauerei gefallen. Dann endlich die Beatsteaks aus Berlin legn noch ein paar Scheite drauf und machen aus dem Glutofen einen Vorplatz zur Hölle. Nahezu alle können die Songs der Boomboxer mitsingen  – Armin & Co. sind einfach eine der besten Bands die dieses Land hervorgebracht hat: Abwechslungsreich, sympathisch und genial. Der Abschluss für einen akkustisch gut besetzten Tag.

 

Share Button

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Please Fill Out The PTC Twitter Widget Configuration First