MOMENT UND DAUER Hegenbarth + 14

josef-hegenbarth_klein
Ausgewählte Arbeiten von Joseph Hegebarth und Otto Dix, Karl Hubbuch, Heino Jaeger, Horst Janssen, Wilhelm Rudolph, Egmont Schaefer, Fritz Wrampe, Laura Bruce, Agnes Grambow, Dieter Goltzsche, Marc Gröszer, Joachim John, Michael Kutzner und Micha Reich

Ausstellungseröffnung am 29. November 2016 um 20 Uhr
Es sprechen die Kuratoren der Ausstellung: Kathleen Krenzlin, Leitung Galerie Parterre Berlin
Christian Ulrich Zeichner in Berlin, Vorstandsmitglied Berliner Kabinett e.V.
Frank Diersch Zeichner in Berlin, Vorstandsmitglied Berliner Kabinett e.V.

Die Ausstellung „Moment und Dauer“ zeigt eine konzentrierte Auswahl von Blättern aus dem zeichnerischen Schaffen Josef Hegenbarths. Vorgestellt werden Motiv, Anschauung und der ausgeprägte zeichnerische Stil in der Entwicklung eines Lebenswerkes. Auf der einen Seite bilden die Begriffe Moment und Dauer Pole zwischen der Flüchtigkeit des Augenblicks und dem Bleibenden und Existentiellen, der Substanz. Auf der anderen Seite gibt es in Hegenbarths besten Blättern eine Art Verschmelzung zwischen Moment und Ewigkeit, zwischen dem Einzig-, Eigenartigen und dem Überindividuellen, zwischen Bewegung und Statik, zwischen Vergänglichkeit und Bleibendem. Auch die Wahl von Thema und Motiv ist von diesem Spannungsfeld geprägt, neben Blättern zur Bibel und zum Nibelungenlied, die auf lange Bildtraditionen zurückverweisen, stehen Alltagsbeobachtung und Jetzt-Zeit in Verschränkung und Gegenposition.
Als Erweiterung und Facettierung des Themas werden innerhalb der Ausstellung weitere zeichnerische Positionen gezeigt, zum einen von Zeichnern, die von der Biographie und der Generation Bezug zu Josef Hegenbarth haben. Zum anderen wird ein Bogen zu Blättern von zeitgenössischen Künstlern gespannt, die sich mit kongruierenden Themenlagen beschäftigen.

LEIHGEBER: Hegenbarth Sammlung Berlin, Galerie Franzkowiak Berlin, Kunstmuseum der Stadt Albstadt, Galerie Christian Zwang, Hamburg, Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Horst-Janssen-Museum Oldenburg, Galerie Michael Haas, Berlin Galerie Nierendorf, Berlin

PUBLIKATION ZUR AUSSTELLUNG: Es erscheint das Arbeitsheft XIV der Galerie Parterre in Zusammenarbeit mit dem Berliner Kabinett e.V. mit zahlreichen Abbildungen, Kurzbeiträgen von oder zu den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern, Wiederabdrucken von Erinnerungen an Josef Hegenbarth von Christian Zwang und Joachim Menzhausen, außerdem Einführungsbeiträgen von Jens Semrau und Christian Ulrich.

Ausstellung vom 30.11.2016 – 29.01.2017

Abbildung: Josef Hegenbarth, Geier mit ausgebreiteten Flügeln, um 1938, Pinsel, Tusche auf Papier, 24,9 x 34,9 cm, Werkaufnahme: Markus Stegner, Berlin, © Hegenbarth Sammlung Berlin, VG Bildkunst, Bonn 2016

Kontaktdaten:
VERANSTALTUNGSORT:
Galerie Parterre Berlin
Danziger Straße 101, Haus 103
10405 Berlin (Prenzlauer Berg)

ANSPRECHPARTNER:
Kathleen Krenzlin
(Kuratorin, Galerieleitung, Kunstsammlung Pankow)
Telefon +49 (030) 9 02 95 38 46
Daniela Herr (Assistenz und Kunstvermittlung)
Isrun Beckmann (Online-PR) galerieparterre@gmail.com
www.galerieparterre.de

Firmenportrait:

DIE GALERIE PARTERRE BERLIN

Die GALERIE PARTERRE BERLIN liegt im Berliner Bezirk Pankow und befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen IV. Städtischen Gasanstalt im Ortsteil Prenzlauer Berg. Mit ihren Ausstellungen und Veranstaltungen bietet sie ein Forum für die Kunst der Gegenwart. Zugleich findet sich hier die Kunstsammlung Pankow.

Share Button

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Please Fill Out The PTC Twitter Widget Configuration First