Urlaubsfeeling inmitten der Großstadt – Der Erlebnis-Zoo Hannover

IMG_6175Ein Geschenk für meine Tochter zu ihrer Kommunion war schnell gefunden. Sie hatte sich schon lange einen Besuch im Zoo Hannover gewünscht. Ihren Willen vernommen folgt unser nicht ganz uneigennütziges Geschenk prompt. Gehört hatten wir schon vieles über die neue Themenwelt „Yukon Bay“ und die Erinnerungen der Vorjahre liessen uns auf den Tag des Besuchs regelrecht hinfiebern.
Das Wetter spielt perfekt mit. Werte über 20 Grad und die Regenwahrscheinlichkeit im einstelligen Bereich sind fürwahr ein guter Begleiter bei so einem Familienausflug. Am Eingang fällt mir gleich das Meerschweinchen-Gehege ins Auge und IMG_6049lässt Erinnerungen meines Kindergarten-Ausflugs in den 70er Jahren aufploppen. Herrlich wie dieser Zoo soviel Lebensjahre begeleitet! Die freundlichen Mitarbeiter am Eingang wünschen viel Spaß. Wir wollen diese Worte erfüllt sehen und folgem dem Erlebnispfad. Unsere erste Station soll die Sambesi-Bootsfahrt sein. Praktisch ohne Wartezeit an diesem Samstag werden wir in das Boot geleitet, welches uns lautlos auf eine Tour vorbei an Zebras, Antilopen, Flamingos, Flusspferden, Giraffen und Nashörnern mitnimmt. Auffällig die vielen brütenden Wasservögel und deren bereits geschlüpfter Nachwuchs. Auch ein IMG_5983Hippo-Baby löst bei den Kindern grosse Begeisterungsstürme aus. Der Mai macht eben alles neu wie es so schön heisst.

Nach diesem ersten Aha-Erlebnis wandern wir weiter vorbei an den verschiedensten Vertretern der Tierwelt. Witzig auch, dass die Kinder obwohl Ziegen in der häuslichen Nachbarschaft zum streicheln nah sind, immer wieder in Parks bei deren Artgenossen hängenbleiben. Ein echtes Phänomen! Aber wir wollen mehr und bekommen dies auch. Die Löwenfütterung zieht uns ebenso in den Bann wie die Vorfreude auf Yukon Bay. Ein Tunnel führt uns dann endlich auch in Kanadas Wildnis und in ein kleines, verträumtes Hafenstätdchen. Wahnsinn! Was hier geschaffen wurde ist auf den ersten Blick ein echter Genuss. Der grosse Marktplatz lädt zum verweilen ein, das Goldwaschen lockt die Kinder und die Hafen-Küsten-Atmosphäre lässt echte Urlaubsstimmung IMG_6068aufkommen. Wir haben Glück, die passende Show in der Arena läuft gerade an. Ein geschichtlicher Abriss über die Neu-Besiedlung des Nordamerikanischen Kontinents und deren Einfluss auf die Umwelt, mit faszinierenden tierischen Protagonisten begeistert das Publikum und sensiblisiert in Sachen Zerbrechlichkeit der Natur. Unglaublich toll auch die Unterwasserwelt im Rumpf des Frachtschiff Yukon Queen – einem grossen Dampfer, der im hier Hafen festgemacht hat. Hier trennt den Besucher nur eine Glasscheibe von Kegelrobben, Pinguinen und Eisbären. Man kommt an diesem Ort aus dem Staunen IMG_2405einfach nicht raus.

Völlig entspannt, erholt und grundzufrieden verlassen wir Kanada, durchqueren Asien, Australien, Indien mit seinen faszinierenden Elefanten, Mullewapp und lassen uns in Niedersachsen nieder. Ein typisch Norddeutscher Hof mit all seinen anmutigen, sowie flauschigen Nutztieren soll unsere letzte Station im Zoo Hannover sein. Während die Kinder über den riesigen Spielplatz tollen, fassen wir bei einer Rhabarber-Schorle und Weizen den Entschluss, dieser Zoo soll eine regelmäßige Familienstaion werden. Weiter so Zoo-Hannover!

Unterhaltungsfaktor:
Share Button

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Please Fill Out The PTC Twitter Widget Configuration First