EDT 2017 TAG 2: Schindler unterliegt Wright in großem Kampf / Gurney scheitert überraschend

v.l. Deutsche Nachwuchshoffnung MARTIN SCHINDLER verliert 4:6 gegen den Schotten PETER WRIGHT. Happy Bet European Darts Trophy Göttingen 2017, vom 13.10.2017 - 15.10.2017 in der Lokhalle Göttingen. Fotografiert am 14.10.2017.
v.l. Deutsche Nachwuchshoffnung MARTIN SCHINDLER verliert 4:6 gegen den Schotten PETER WRIGHT. Happy Bet European Darts Trophy Göttingen 2017, vom 13.10.2017 – 15.10.2017 in der Lokhalle Göttingen. Fotografiert am 14.10.2017.

Der zweite Tag der HappyBet European Darts Trophy (EDT) 2017 in der LOKHALLE Göttingen ist Geschichte. Nach Rene Eidams (am Nachmittag 4:6 gegen Stephen Bunting) scheiterte am Abend auch der letzte verbliebene deutsche Teilnahme Martin Schindler. Obwohl sich „The Wall“ nach 2:4-Rückstand auf 4:4 zurückkämpfe, stand am Ende eine 4:6-Niederlage zu Buche. „Martin hat sich großartig verkauft. Er ist gerade einmal 21 Jahre alt und hat ein unfassbares Talent“, so Wright nach der Partie. „Aber ich bin hier um zu gewinnen und das habe ich am Ende dann auch gezeigt“, äußerte sich „Snakebite“ den Medien gegenüber. Wright trifft morgen im Achtelfinale auf Kim Huybrechts, der sein Spiel gegen Nathan Aspinall mit 6:3 für sich entschied.

Der amtierende Weltmeister Michael van Gerwen rief in seiner Begegnung gegen Zoran Lerchbacher aus Österreich mit einem Schnitt von 91 Punkten zwar noch nicht die gewohnte Leistung ab, hatte bei seinem 6:3-Erfolg allerdings zu keiner Zeit Schwierigkeiten. Van Gerwen, der dafür bekannt ist, sich im Laufe eines Turnieres immer weiter zu steigern, trifft in der Runde der letzten 16 auf Stephen Bunting.

Überraschend scheiterte in der letzten Partie des Abends Daryl Gurney an Andy Boulton. Der Mann der Stunde, der kürzlich den World Grand Prix für sich entscheid, verlor seine Begegnung mit 3:6 und muss nach dem ersten Spiel bereits die Heimreise antreten.

Die Ergebnisse des Tages in der Übersicht:
[11] Benito van de Pas (NED) 0:6 Keegan Brown (ENG)
[8] Alan Norris (ENG) 6:4 James Richardson (ENG)
[14] Gerwyn Price (WAL) 3:6 Jonny Clayton (WAL)
[3] Michael Smith (ENG) 6:3 Jermaine Wattimena (NED)
[7] Dave Chisnall (ENG) 6:4 James Wilson (ENG)
[9] Joe Cullen (ENG) 6:2 Steve West (ENG)
[12] Ian White (ENG) 5:6 Vincent van der Voort (NED)
[16] Stephen Bunting 6:4 Rene Eidams (GER)

[15] Kim Huybrechts (BEL) 6:3 Nathan Aspinall (ENG)
[10] Jelle Klaasen (NED) 6:1 Chris Dobey (ENG)
[6] Rob Cross (ENG) 6:5 Jamie Caven (ENG)
[2] Peter Wright (SCO) 6:4 Martin Schindler (GER)
[4] Simon Whitlock (AUS) 6:4 Krzysztof Ratajski (POL)
[1] Michael van Gerwen (NED) 6:3 Zoran Lerchbacher (AUT)
[13] Mervyn King (ENG) 1:6 Jan Dekker (NED)
[5] Daryl Gurney (NIR) 3:6 Andy Boulton (ENG)

Dadurch ergeben sich für morgen Nachmittag folgende Achtelfinals:
[3] Michael Smith (ENG) – Jonny Clayton (WAL)
[6] Rob Cross (ENG) – Keegan Brown (ENG)
[7] Dave Chisnall (ENG) – [10] Jelle Klaasen (NED)
[2] Peter Wright (SCO) – [15] Kim Huybrechts (BEL)
[4] Simon Whitlock (AUS) – Jan Dekker (NED)
Andy Boulton (ENG) – Vincent van der Voort (NED)
[8] Alan Norris (ENG) – [9] Joe Cullen (ENG)
[1] Michael van Gerwen (NED) – Stephen Bunting (ENG)

Share Button

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Please Fill Out The PTC Twitter Widget Configuration First