DIE SYMBOLHAFTE KUNST DER KABBALAH

333970
Senator h.c. Dr. Dr. h.c. Elias Rubenstein, Autor des Buchs: „Der Baum des Lebens – Kabbalah der Unsterblichkeit“, widmete sich in einer spirituellen Klausur dem künstlerischen Ausdruck der Ur-Prinzipien und Symbole der Kabbalah. Das künstlerische Ergebnis findet sich auf der Webseite von Elias Rubenstein www.elias-rubenstein.com . Unabdinglich enthüllen seine ästhetischen Werke den mystischen Kampf zwischen Licht und Finsternis und die Berufung des Menschen im Großen Werk des kosmischen Plans. Jedes Bild dieser spirituellen Kunst lädt den rezeptiven Betrachter zur Meditation über das eigene Wesen, die wahre Essenz und den Sinn des Lebens ein. Bezüge zu den klassischen Werken der Kabbalah „Sepher Yetzirah“ und „Zohar“ sind erkennbar und erwünscht. Diese meditativen Kunstwerke von Elias Rubenstein offenbaren kraftvolle zeitlose Symbole der verborgenen Weisheit. Sie enthüllen ausdrucksstark die Harmonie der göttlichen Schöpfung, wie diese durch den Großen Architekten und Baumeister aller Welten gestaltet wurde.

Entsprechend wird der Betrachter der mystisch christlichen und jüdischen Kunstwerke von Elias Rubenstein mit starken und gewollten Kontrasten aus schwarz, weiß und grau konfrontiert, die gepaart mit klaren mathematischen Formen sind. Die Bildtitel der handsignierten und limitierten Kunstdrucke „Jehi Aur – Es werde Licht“, „Alpha und Omega – Der Anfang und das Ende“, „Zimzum – Die Selbstkontraktion“, „Otz Chiim – der Baum des Lebens“, „231 Tore der Einweihung“ und „231 Pforten der Schöpfung“ weisen auf Inhalte der lurianischen und hermetischen Kabbalah hin.

Die Inspiration für seine Werke entspringt seinem über Jahrzehnte aufgebauten Einblick in die mündliche Überlieferung der Kabbalah, Hermetik, jüdischen und christlichen Mystik (Gnosis), geistigen Alchemie, Mysterien und Riten des Rosenkreuzes und des Martinismus. Seine initiatorische Ausbildung durfte er in namhaften Mysterienbünden und Einweihungsorden in Frankreich, Spanien, Großbritannien, Deutschland und Österreich empfangen. Elias Rubenstein ist amtierender Großmeister des Martinisten-Ordens, der auf Marquis Louis Claude de Saint-Martin zurückreicht, und bewahrt das initiatorische Erbe des französischen Hochgrad-Initiatenordens „l’Ordre de Chevaliers Macons Elus Coens de l’Univers“, der 1765 von Don Martinez de Pasqually gegründet wurde. Des Weiteren untersteht der traditionelle und hochlöbliche Rosenkreuzer Orden dem Protektorat von Elias Rubenstein.

Seine Expertise über die Mysterientradition ist heutzutage in einem strukturierten Lehrsystem in der von ihm gegründeten Hermetik Akademie zugänglich. Das stufenweise spirituelle Ausbildungssystem der Hermetik Akademie stellt eine theoretische und praktische Vertiefung der sieben hermetischen Prinzipien des Kybalion dar. Diese mystische Schulung basiert auf den drei Säulen Studium, Meditation und Ritual.

Kontaktdaten:
Kontakt
Hermetik 1 Media e.U.
Alexander Wolf
Schottenfeldgasse 14/4
1070 Wien
+436801332574
pressekontakt@elias-rubenstein.com
https://www.elias-rubenstein.com

Firmenportrait:
Elias Rubenstein ist Unternehmer, Autor, Vortragender und Kunstschaffender. Er studierte Leadership and Management und promovierte in Wirtschaftswissenschaften für Internationales Management (Forschungsfeld „Transformationale Führung“). Für seine hervorragenden Verdienste und Leistungen wurden ihm die universitäre Würde des Ehrendoktorats und die akademische Ehre des Ehrensenats verliehen. Des Weiteren wurde er zum „Amabassador for Peace“ der Universal Peace Federation ausgezeichnet. Seine Publikationen und Werke haben die Lehren und Symbole der Kabbalah, Hermetik, jüdischen und christlichen Mystik (Gnosis), geistigen Alchemie, Initiation, Mysterien des Rosenkreuzes und Martinismus zum Inhalt.

Share Button

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Please Fill Out The PTC Twitter Widget Configuration First