Ernst Barlach – Käthe Kollwitz Ausstellung in Göttingen

In den Göttinger Innenstadtkirchen St. Jacobi und St. Johannis und der Universitätskirche St. Nikolai sowie im evangelischen Studienhaus (ESHG) werden vom 19. September bis zum 10. November 2010 150 Plastiken, Zeichnungen und Graphiken von Ernst Barlach und Käthe Kollwitz präsentiert.

In Zusammenarbeit mit der Ernst Barlach Gesellschaft aus Hamburg hat ein Kooperationskreis unter Beteiligung des Sprengels Hildesheim-Göttingen, des Kirchenkreises Göttingen, der Stadt Göttingen und zahlreicher Sponsoren diese Ausstellung nach Göttingen geholt. In den Ausstellungsorten ist eine liturgische, kulturelle Begegnung mit den Kunstwerken möglich. Zugleich wird durch begleitende Seminare und Vorträge eine wissenschaftliche und persönliche Reflexion angeboten.

Neben qualifizierten Führungen durch die Ausstellung für Erwachsene werden auch altersgerechte Workshops für Schulklassen (von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe) angeboten. Vorträge und Medienpräsentationen ergänzen das Informationsangebot für die Besucher. Weitere Veranstaltungsangebote machen das Deutsche Theater, die evangelische Familienbildungsstätte und die Stadtbibliothek Göttingen. Die Universitätsmedizin Göttingen beteiligt sich mit Vorträgen in der Osthalle des Klinikums und einer kleinen Ausstellung zu Ernst Barlach in der Patientenbücherei. In einer Ausstellung des Evangelischen Studienhauses (ESHG) werden Dokumente zur Geschichte des vom Göttinger Rat 1898 ausgeschriebenen Wettbewerbs um den Göttinger Marktbrunnen (heutiger Gänselieselbrunnen) präsentiert. An diesem Wettbewerb beteiligte sich auch Ernst Barlach mit einem Entwurf.

Weitere Informationen unter www.barlach-kollwitz.de

Quelle:  www.evlka.de