Über 70.000 Besucher bei »KOSMOS RUDOLF STEINER«

Zwei Konzerte zur Finissage der bislang größten Sonderschau am Sonntag, 22. Mai

Mehr als 70.000 Besucher haben sich seit Anfang Februar mit dem »Kosmos Rudolf Steiner« auseinandergesetzt. Fast alle Begleitveranstaltungen dieser bislang größten Sonderausstellung im Kunstmuseum Stuttgart waren bereits im Vorfeld ausverkauft und legten mit den zum Teil lebhaft geführten Diskussionen Zeugnis davon ab, wie wirkungsmächtig und umstritten der Einfluss Steiners bis heute ist. Am Sonntag, 22. Mai, endet die Überblicksschau mit zwei Konzerten: Bereits um 11 Uhr lädt die Cellistin Ulrike Eickenbusch zu einem musikalischen Spaziergang durch die Ausstellung, auf dem sie Werke für Violoncello solo mit den Exponaten in Zusammenhang bringen wird. Dabei spannt sie einen Bogen von Domenico Gabrielli und Johann Sebastian Bach zu den Zeitgenossen Giacinto Scelsi, György Kurtág, Helmut Lachenmann, Luca Lombardi und Kaija Saariaho. Nach dieser Matinée in Kooperation mit dem Stuttgarter Kammerorchester beginnt um 16 Uhr unter dem Titel »Musik der Zukunft« ein Konzert des SWR Vokalensemble Stuttgart: Rudolf Steiners Musikverständnis basierte auf seiner Beobachtung der sich auflösenden Tonalität. Damit kommt Steiner dem musikalischen Denken Arnold Schönbergs und auch Claude Debussys nahe. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist mit gültigem Tagesticket frei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.

Weitere Informationen und Bildmaterial zur Sonderschau »Kosmos Rudolf Steiner« finden Sie im Pressebereich der Homepage unter www.kunstmuseum-stuttgart.de