5 vor Kunst 2011 – eine besondere Auswahl ganz spezieller Künstler bei Nottbohm

Die Galerie Nottbohm zeigt in seiner neuen Ausstellung exklusiv 5 ausgesuchte deutsche Künstler mit einem Mix verschiedener Stilrichtungen-Portraits und Szenen, Nordlandschaften, Abstraktion, Tiermotive, Koreanische Takbon. Darüberhinaus Skulpturen von Uli Schweiger und Daniel Castiglione

Armin Mueller-Stahl
Der bekannte Schauspieler Armin Mueller-Stahl beschäftigt sich neben der Malerei und Zeichnung intensiv mit der Lithographie. Wie beim Schauspiel geht es ihm auch in der bildenden Kunst um das Beobachten, das Reduzieren und das Vermitteln von Botschaften mit wenigen Gesten oder Pinselstrichen. Wir präsentieren seine neuen Lithgraphien.

Christiane Bstock
Die traditionellen Tiermotive erleben ein Comeback, das selbst die jüngere Generation mit Begeisterung erfüllt.

Joung Eun Ramaker
Takbon kombiniert die Kunst der traditionellen Hanji-Papierproduktion mit der des Schnitzens und Druckens.
Joung Eun Ramaker begeistert mit dieser koreanischen Kunst zahlreiche Menschen.
Wir präsentieren exklusiv eine Auswahl ihrer handkolorierten Prägedrucke auf handgeschöpftem Hanji-Papier.

Carolin Wehrmann
hat sich mit ihren Seestücken mittlerweile einen festen Platz in der internationalen Kunstszene erobert.
Sie wird durch namhafte Galerien in Hamburg, München, Dubai, Naples und Newport, USA vertreten. Neben ihren freien Arbeiten sind

Carolin Wehrmanns hoch detaillierte und atmosphärisch stimmigen Ölgemälde auch im Bereich der Auftragsmalerei sehr begehrt.

Christiane Middendorf
Die Freiheit des künstlerischen Ausdrucks führte Christiane Middendorf zur konsequenten Absage an eine gegenständliche Thematik. Ihre Wurzeln liegen im europäischen und amerikanisch abstrakten Expressionismus nach 1945. Sie hat einen unverkennbaren eigenen künstlerischen Ausdruck in ihrer Malerei gefunden.

Skulpturen von:

Uli Schweiger
Schweiger ist Preisträger 2003 der Kulturförderung Starnberg. Der Mensch und die menschliche Gestalt sind Mittelpunkt seiner grafischen und plastischen Arbeiten, und letztlich immer darauf konzentriert, Leichtigkeit und Bewegung in die Form zu bringen.

Daniel Castiglione
Daniel ist regelmäßiger Besucher ortsansässiger Schrottplätze und immer auf der Suche nach verschweißbarem Material.
Oft entsteht durch die Form und Beschaffenheit der Fundstücke die Idee zur Skulptur …ist die Idee schneller, sucht er gezielt.

Ausstellungsdauer: 23.11. Bis 17.12.2011 – Täglich 9.30 – 18.30Uhr, Samstag 10 – 18Uhr – der Eintritt ist frei
Ort: Galerie & Kunsthaus Nottbohm – Kurze Geismarstr. 31
Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 23.11.2011 um 18.55 Uhr

Galerie & Kunsthaus Nottbohm – Tradition und Moderne – seit 1878

Aus der Tradition einer 130 jährigen Firmengeschichte ist ein inhabergeführtes
Unternehmen in der 4. Generation gewachsen, dass Kunst in Ihren Lebensraum bringt.
Büro-, Firmen- und Objektausstattungen gehören neben der Gestaltung
von privaten Räumen ebenso zu unserem Portfolio wie Einrahmungen, Kunstdrucke,
Graphik und Unikate, Skulpturen, Glasobjekte und Präsente mit bleibendem Wert.