Pomade auf die Tolle – BOPPIN‘ B rocken das EXIL

Welche Worte muss man noch über dieses Urgestein des deutschen Rockabilly verlieren, die noch nicht gesagt wurden? Seit 1985 macht das Quintett mit ihrer ureigenen Interpretation von Rock’n’Roll die Republik unsicher, spielte sich in den kleinsten Clubs und größten Hallen die Finger wund und hinterließ stets ein begeistertes Publikum. Und ihre Liveshows strotzen auch noch im 26. Jahr ihres Bestehens nur so vor purer Energie, rasender Spielfreude und bieten allerbeste Unterhaltung.
Der Stil von BOPPIN‘ B entwickelte sich im Laufe der Jahre immer weiter, von der noch stark am authentischen Rockabilly orientierten ersten LP, bis zu aktuelleren Alben, die der Band den längst verdienten Chart-Erfolg brachten: Die Musik von BOPPIN‘ B ist nun – und erst recht nach dem neunten Album ‚B.A.N.G.‘ – ein vollkommen eigener Stil, der seinen Ursprung im Rock’n’Roll der fünfziger Jahre hat, aber durch Ska, Swing, Rockabilly, Punk und Pop zu einem eigenständigen Sound wird.
Obwohl BOPPIN‘ B häufig im TV und Radio präsent sind, ist die wahre Heimat der Band eindeutig die Bühne. Das ist nach bislang über 4500 Auftritten auch kein Wunder. Die unglaubliche, teils sehr artistische Show der Band, ist stets der Musik untergeordnet und besticht vor allem durch die enorme Spielfreude und Energie. Damit gehört BOPPIN‘ B mit Sicherheit zu einem der besten Live-Acts der heutigen Zeit. Under Support? 777!

Rock’n’Roll? Ist das nicht dieser nostalgische Musikstil, zu dem unsere Eltern getanzt haben und bei dem heute jeder Teenager einschläft? Falls das deine Eingebungen zum Stichwort Rock’n’Roll sein sollten, laß‘ dir eines sagen: You Ain’t
Nothing But A Hound Dog!!! Doch noch ist es nicht zu spät, sich eines Besseren belehren zu lassen…
Drei junge Männer aus dem niedersächsischen Osnabrück sehen es als ihre Aufgabe, den Rock’n’Roll dahin zu bringen, wo er hingehört: Anywhere The Girls Are! Das Covern von alten Rock’n’Roll Hits überlassen 777 lieber den Kirmesmusikern.
Mit einem Altersdurchschnitt von frischen 25 Jahren sind Nikolai Petrov (vocals, guitar), Franz Meiser (upright bass) und Ollov Orlowski (drums) unter dem Bandnamen 777 (sprich: Triple Seven) innerhalb kürzester Zeit zu einem echten
Geheimtip geworden – und das nicht nur innerhalb der Rockabilly-Szene.
777 treten mit heißen Eigenkompositionen das Gaspedal durch bis die Finger glühen: ‚Rockabilly meets what we want.‘ Dieser ganz individuelle Musikstil, den sie selbst als ‚Chernobilly‘ betiteln, ist ein delikater Soundcocktail aus Rockabilly gewürzt mit einer perfekten Portion Swing, Country, Rock, Punk und Surf.
Falls du, lieber Leser, dich also bereit fühlst für extrem tanzbaren Chernobilly, der vor dicken Eiern nur so strotzt und so heiß klingt wie Peter Ludolf nach dem siebten Teller Chili Con Carne, dann zieh‘ dir deine Blue Suede Shoes an, hol‘ Peggy Sue vom Heartbreak Hotel ab und komm vorbei.
Chernobill is here to thrill!!!

Show:     BOPPIN‘ B
Support:  777
Datum:    Sa. 18.02.2012
Ort:      EXIL
Einlaß:   19.00h
Beginn:   20.00h
Eintritt: VVK 14,- € + Geb./AK 16,- €