Galerie Kasten auf der art Karlsruhe 2012

Die art Karlsruhe geht mit 222 Galerien in die neunte Runde und wir freuen uns sehr zum neunten Mal dabei zu sein und Ihnen in gewohnter Weise einen Einblick in unser aktuelles Galerie-Programm geben zu dürfen und präsentierten an gewohnter Stelle in Halle 2, C 11

Wir zeigen neue Arbeiten von Stefan Pietryga und Ottmar Hörl, Hubertus von der Goltz (auch seit der 1. art Karlsruhe dabei) zeigt neben neuen Skulpturen im Außenbereich die Skulptur „Keeping the Balance“, die im Internationalen Skulpturen-Wettbewerb auch auf der Expo Shanghai zu sehen war und mit einer Abmessung von nahezu 6 x 6 Metern nicht nur durch Dimension besticht.

Aus dem Galerieprogramm sind Dagmar Roederer, David Spiller, Stefan Szczesny und Nele Waldert vertreten.

Das Spektrum an Urban-Art-Prints wird durch Namen wie Banksy, Blek le Rat, Ben Allen, D*Face, DOLK, Eelus, K-Guy, Mr Brainwash, Swoon, Nick Walker und vielen weiteren Protagonisten der Street-Art-Szene vertreten.

In einer One-Artist-Show zeigen wir mit rund 40 Siebdrucken von Shepard Fairey einen Querschnitt durch sein druckgrafisches Schaffen der letzten 10 Jahre.
Shepard Fairey (*1970) ist in erster Linie ein grafischer Künstler. So kreierte er beispielsweise die Tourposter für Henry Rollins Europa Tour und das Icon mit dem roten Dinosaurier für die Mozilla Foundation.

Heutzutage ist Shepard Fairey freilich in aller Munde, zumindest seit 2008, als sein HOPE Plakat von Barack Obama zum offiziellen Wahlplakat und zum bekanntesten amerikanischen Symbol des letzten Jahrzehnts wurde.

Seine künstlerischen Anfänge beginnen in den späten achtziger Jahre. Seine Kampagne „Andre the Giant“, die im Jahr 1989 als Studentenprojekt begann, breitete sich in den gesamten Vereinigten Staaten und in anderen Teilen der Welt aus. Shepard Fairey ist der erste Künstler, der alle Möglichkeiten der Street Art zu nutzen beginnt. Neben der öffentlichen Installation mit ortsspezifischer Ausrichtung, stehen die klassisch künstlerischen Strategien und eine konzeptuelle Ästhetik, die letztlich vom Factory Gedanken eines Andy Warhol geprägt ist.

Art Karlsruhe, Internationale Messe für Moderne Kunst
8 – 11. März 2012, Halle 2, Stand C 11
Täglich 12 – 20 Uhr, Sonntag, 11. März, 11 – 19 Uhr

Vernissage am 7. März von 14 bis 21 Uhr (nur mit Einladung)

Die Galerie Kasten wurde 1990 als Galerie für zeitgenössisch figurative Kunst in Mannheim gegründet. Pro Jahr werden vier bis sechs Ausstellungen realisiert. Schwerpunkte der Ausstellungstätigkeit sind Malerei, Arbeiten auf Papier, Druckgrafik, Fotografie, Skulptur und Plastik und Künstler der Urban Art Szene. Die Edition von druckgrafischen Blättern, Bronzen, fotografischen Mappenwerken und Katalogen gehören ebenso zum Arbeitsspektrum der Galerie, wie die kunsthistorische Beratung, konservatorische Hinweise, der Aufbau von Sammlungen, die Ausstattung von Räumen und Gebäuden, Kunst am Bau und im öffentlichen Raum, sowie die Organisation von Ausstellungen und die Erarbeitung von Konzepten für Institutionen und Firmen. Mitglied im Landesverband Galerien in Baden-Württemberg Galerienverband Rhein-Neckar.

Galerie Kasten Dr. Friedrich W. Kasten Werderstr. 18 68165 Mannheim Öffnungszeiten während der Ausstellungen Di. – Fr. 14 – 19 Uhr Sa. 12 -15 Uhr und nach Vereinbarung Tel.: 0621 40 70 38 www.galerie-kasten.de www.signedprints.de