Schwarz auf Weiss in der Galerie Kasten

Die Ausstellung ist ein idealer Ruhepol. Sie ist für alle diejenigen gedacht, die dem bunt Schreienden und gewollt Innovativen, das für viele Positionen der Gegenwartskunst kennzeichnend ist, überdrüssig sind. Die vertretenen Positionen einen sich in der Konzentration auf das Wesentliche. Bei aller Unterschiedlichkeit im künstlerischen Ansatz ist ein Interesse der Künstler an der Beschaffenheit von Oberflächen oder beispielsweise Schatten erkennbar. Die Bildideen folgen der Entsprechung von Schwarz und Weiß bzw. Dunkel und Hell. Man könnte auch von einem „Strategischen Schwarz und Weiß“ sprechen, das bewusst auf eine Ablenkung durch die emotionalen Werte von Farbe verzichtet. Für den Betrachter ergibt sich aus dem gegenüber von unterschiedlichen Positionen und Techniken ein spannungsreiches Miteinander in der vergleichenden Betrachtung. Wie entscheidet sich die Wahrnehmung etwa in der Beziehung von Masse und Volumen, von Figur und Grund und ihrem Bezug zum Raum.

Eine Ausstellung mit Grafik, Skulpturen und Designer-Toys von Ajee (FR), Ben Allen (GB), Blek le Rat (F), Luke Chueh (USA), Shepard Fairey (USA), Emilio Garcia (SP), Hubertus von der Goltz (D), Ottmar Hörl (D), Frank Kozik (USA) Joe Ledbetter (USA), Marka27 (USA), Hartmut Neumann (D), Pinky (GB), Stinkfish (CO), Stefan Szczesny (D), The London Police (GB), Peter Vogel (D) und anderen.

Black ’n White

Eröffnung am Donnerstag – 10. Mai 2012 um 19 Uhr
Ausstellung vom 11. Mai 2012 bis 30. Juni 2012