Claudius Reimann und Heinz Cymontkowski in Worpswede

Gleich zweimal arbeiten die Künstler Claudius Reimann und Heinz Cymontkowski in Worpswede zusammen. Der eine als Improvisationsmusiker, der andere als Bildender Künstlers.

Am 26.08.2012 um 14:00 Uhr nähern sich die Beiden dem Leben des Malers, Architekten, Schriftstellers und Sozialisten Heinrich Vogeler. Heinz Cymontkowski stellt Vogelers Lebensabschnitten seine Arbeiten gegenüber, während Claudius Reimann mit Improvisierter Musik den roten Faden aufnimmt und so mit seinen Saxofonen durch die Ausstellung führt. Zu sehen und hören beim Kunstverein Worpswede e.V. –  Findorffstraße 9 in 27726 Worpswede

Am 15.09.2012 gibt es ein Wiedersehen der Zwei zur „Nacht der Malerei“ im Atelier Heinz Cymontkowski im Teufelsmoor – Zur kleinen Reihe,  27711 Osterholz-Scharmbeck
Bei Gesprächen und Wein erleben Besucher Einblicke in die Arbeit des Malers bei Kerzenlicht. Um 23:00 Uhr gibt Claudius Reimann ein Dunkelkonzert mit der „Sograkustischen Klangmembran“, einem Zusammenspiel von Gongs, Glockenstäben und Saxofonen. Um 8:00 des Folgetages bläst Reimann zur „Morgen(t)röte“.

Claudius Reimann und Heinz Cymontkowski kennen sich seit vielen Jahren und haben zusammen bereits zahlreiche Improvisationen und Performances zu Ausstellungen und Installationen in Ateliers, Galerien und Kirchen  in ganz Deutschland entwickelt.