abc art berlin contemporary positioniert sich mit seinem Format

Die fünfte Ausgabe der abc art berlin contemporary ist am 16. September zu Ende gegangen. Rund 24.000 Kunstinteressierte, mehr als in den vorigen Jahren, besuchten vom 13. bis 16. September die Hallen am Gleisdreieck. In diesem Jahr nahmen 129 Galerien aus 18 Ländern teil, hiervon waren 67 Galerien aus Berlin, 11 aus weiteren deutschen Städten und 51 aus dem Ausland – Antwerpen, Brüssel, Catania, Dubai, Dschidda, Glasgow, Helsinki, Hongkong, Innsbruck, Istanbul, Kapstadt, Kopenhagen, London, Mailand, Malmö, Neapel, New York, Paris, Peking, Prag, Rom, Seoul, Wien und Zürich. Insgesamt wurden 148 Positionen zeitgenössischer Kunst präsentiert. Erweitert wurde das diesjährige Programm durch Artists Space NY mit der Präsentation eines Basars, Interventionen und Talks sowie Miss Read, der Buchmesse für Kunstpublikationen.

Über die gesamte Laufzeit kamen zahlreiche Kuratoren, Künstler, Sammler und Kunstinteressierte aus der ganzen Welt. Die als Display-System entwickelte Architektur schaffte mit ihrer Transparenz und der variablen Struktur einen passenden Rahmen zur Präsentation der Arbeiten. Viele der teilnehmenden Galerien und Künstler haben mit ihren Arbeiten hierauf reagiert und damit zum Erfolg beigetragen. Das auf wiederverwendbare Strukturen angelegte Architekturkonzept wird rückgebaut und in anderer Form weiter genutzt.

‚Das innovative Format der abc konnte in diesem Jahr sowohl die Besucher als auch die teilnehmenden Galeristen überzeugen. Wir haben einen wichtigen Baustein gelegt, um die abc weiter zu entwickeln. Unsere Herausforderung ist es, den September künftig gemeinsam mit der Berlin Art Week als feste Größe für eine internationale Sammlergemeinde zu etablieren. Mit der Berufung von Maike Cruse zur Direktorin wird eine Struktur geschaffen, die abc in Zukunft weiter zu professionalisieren und über das gesamte Jahr aufzubauen‘, bemerken die Organisatoren Guido Baudach und Alexander Schröder.

Die nächste abc art berlin contemporary wird vom 19. – 22. September 2013 stattfinden.

Pressekontakt
BUREAU N, Silke Neumann
Tel. +49.30.30874085
Mail silke.neumann@bureau-n.de
www.bureau-n.de