Schluss mit frostig: Frühjahrsputz im SEA LIFE Timmendorfer Strand soll den Winter endgültig vertreiben

Putzerfische, Putzergarnele, Aquaristen und Taucher stimmen sich auf den Frühling ein und reinigten gemeinsam die riesigen Fensterfronten im SEA LIFE Timmendorfer Strand. Was für Hausfrauen einen Albtraum bedeuten würde, glich hier eher einem kleinen Taucher-Urlaub.

Um den Winter nach Unmengen von Schnee und Eis nun endgültig zu vertreiben, startet das Sea Life Timmendorfer Strand bereits den ersten Frühjahrsputz. Mit vereinten Kräften haben Putzerfische, Putzergarnelen, Aquaristen und Taucher heute alles gegeben und die rund 180 Quadratmeter Scheibenfläche der 39 Aquarien von innen und außen gereinigt. Das entspricht ungefähr sechs Mal der Fensterscheibenfläche eines durchschnittlichen Einfamilienhauses. Ein echter Albtraum für jede Hausfrau, aber mit vereinten Kräften haben die fleißigen Mitarbeiter des SEA LIFE in nur einem Tag wieder für den richtigen Durchblick gesorgt. Um sich davon zu überzeugen, ob die Quallenbecken auch richtig sauber sind, tauchte Aquarist Daniel Jaslan sogar mit dem Kopf in die Säulenbecken ab.

Die Besucher staunten nicht schlecht, als zwei Taucher mit Staubwedel und Bürsten ausgestattet in das 220.000 Liter fassende tropische Ozeanbecken stiegen und mit ihrem Frühjahrsputz begannen. Unter den neugierigen Blicken der Besucher und der Meereslebewesen – darunter Haie, Doktorfische, Fledermausfische und eine Vielzahl anderer tropischer Bewohner – erstrahlten die Felsriffe sowie das versunkene Schiffswrack in Windeseile wieder in neuem Glanze. Die größte Herausforderung stellte dabei der acht Meter lange Acrylglastunnel dar, der von vier flinken Händen auf Hochglanz poliert wurde. Dabei erhielten die Taucher tatkräftige Unterstützung von der grünen Meeresschildkröte Speedy, die ihre neue Leidenschaft für Spülbürsten und Schrubber entdeckt hat.

Aber auch die kleineren Aquarien wurden geputzt und gereinigt. Die Reinlichkeit ging sogar so weit, dass zum Schluss die SEA LIFE Mitarbeiter von den kleinsten Bewohnern, den Putzergarnelen, selbst poliert wurden. „Bei der farbenprächtigen Unterwasserwelt und mit der Hilfe von den fleißigen Meeresbewohnern glich dieser Großputz aber mehr einem kleinen Urlaub als einer lästigen Aufgabe. Von solchen traumhaften Bedingungen beim Frühjahrsputz können die meisten Hausfrauen nur träumen“, schmunzelt Natascha Spreen, die General Managerin des SEA LIFE Timmendorfer Strand.

Infokasten:
Im SEA LIFE Timmendorfer Strand kostet der Eintritt 14,95 Euro pro Erwachsenen und 10,95 Euro pro Kind. Die Unterwasserwelt hat täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sowie Details zu Preisen und Öffnungszeiten gibt es auf www.sealife.de oder auf facebook unter www.facebook.de/SEALIFEDeutschland.