Altes Eisenwerk in Zwickau öffnet für IBUg 2013

130830_ibDas Festival präsentiert am Wochenende ein buntes Programm zwischen Kunst, Film, Tanztheater und Musik…

Seit gestern, dem 30.08.2013 hat die diesjährige Industriebrachenumgestaltung (kurz IBUg) im ehemaligen Zwickauer Eisenwerk ihre Tore geöffnet. Was 2006 als kleines und inoffizielles Graffitimeeting in Meerane begann, hat sich inzwischen zu einem Festival für urbane Kunst und Kultur mit Künstlern aus aller Welt, faszinierender Kunst und einer einzigartigen Atmosphäre entwickelt.

Seit einer Woche arbeiten etwa 100 Kreative wie Chromeo und Koala (Schweiz), Lean Frizzera, Mati Quiroga, Clara Reichertz, El Marian und Milu Correch (alle Argentinien), benjAMIN und Valenciennes (Frankreich), Pinche (Spanien), Key Detail (Weißrussland), Loomit (München), Atem (Frankfurt/M), Quintessenz Creation (Berlin, Hannover) oder Threehouse (Leipzig) auf dem brachliegenden Gelände und haben die marode Architektur mittels Installationen, Graffiti und Wandmalereien, Illustrationen und multimedialen Projektionen in ein Gesamtkunstwerk verwandelt. Für drei Tage präsentiert sich das umgestaltete Eisenwerk nun der Öffentlichkeit. Dazu gibt es ein buntes Programm mit Führungen durch das Areal, Vorträgen u.a. zum Jubiläumsjahr von LOOMIT über „30 Jahre Graffiti in Deutschland“, einer Diskussion zum Thema “Kunst und Kultur zur Wiederbelebung von Industriebrachen”, einem IBUg-Kino mit Filmen und Dokumentationen, einem Kunstmarkt, einer Lounge und der Ausstellung „IBArt“.

Die IBUg öffnet heute von 15 bis 20 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 5,- Euro bzw. 3,- Euro ermäßigt. Außerdem ist in der Brache am Freitagabend ab 21 Uhr eine Tanztheater-Performance mit dem Mondstaubtheater, Troop23 (beide Leipzig) und Francesca Stampone (Italien) zu erleben. Und am Samstagabend wird ab 22 Uhr u.a. mit den Pentatones, Asthma la Vista und den King Kong Kicks zu einem Mix aus Elektro, Hip-Hop und Indie die traditionelle IBUg-Party gefeiert. Der Eintritt zu Tanztheater und Party kostet 8, Euro bzw. 10,- Euro an der Abendkasse.

Mehr Informationen und das komplette Programm gibt es unter www.ibug-art.de