Neuer Roman über das Tabuthema Angst

Gyde Callesen legt mit “Angst hat die Quersumme 5” ihren neuen Roman vor, der sich in einer magisch-dichten Erzählweise einem brandaktuellen Thema widmet.

Neuer Roman über das Tabuthema Angst

Neues Buch im Wiesenburg-Verlag: „Angst hat die Quersumme 5“ von Gyde Callesen

Gerade ist der neue Roman “Angst hat die Quersumme 5” von Gyde Callesen erschienen, der sich in einer magisch-dichten Erzählweise dem Thema Angsterkrankung literarisch mit- und zerreißend annähert. Der Roman erzählt von der Reisefotografin Anna Svendheim, die fast die ganze Welt bereist hat. Doch plötzlich geht es mit dem Reisen nicht mehr – die Angst zieht der erfolgreichen Fotografin den Boden unter den Füßen weg.

Gyde Callesen begeisterte bereits mit ihrem letzten Roman “Maya mein Mädchen” Kritiker und Kritikerinnen sowie Leser und Leserinnen. Mit “Angst hat die Quersumme 5” greift die Schriftstellerin wieder ein brandaktuelles Thema auf und macht daraus Literatur besonderer Art.

Gyde Callesen ist eine gebürtige Flensburgerin, Jahrgang 1975. Sie lebt heute als freie Schriftstellerin in Hannover. Sie studierte Literatur- und Sprachwissenschaft, Philosophie und Biologie. Seit 2007 leitet sie eine eigene Schule für Literarisches Schreiben. Für ihr bisheriges Werk wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Mehr über die Schriftstellerin steht auf der Website: www.lebensraum-literatur.de. Dort sind auch Pressefotos der Autorin zum Download zur Verfügung gestellt.

Klein, aber fein und engagiert, so präsentiert sich der Wiesenburg Verlag aus Schweinfurt. Ein enges Verhältnis zu den Autoren, zahlreiche Lesungen und Weltoffenheit zeichnen den Verlag aus. Der Wiesenburg Verlag hat sich auf ausgewählte Literatur über Reisen und Kulturen sowie auf Belletristik spezialisiert. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Reiseliteratur, die so persönlich ist, dass jedes Buch den Leser mitnimmt auf eine spannende Reise.
Die aktuelle Lese-Empfehlung: Die Schriftstellerin Gyde Callesen begeisterte bereits mit ihrem letzten Roman “Maya mein Mädchen” ihre Leser und Leserinnen genauso wie Kritiker und Kritikerinnen. Diejenigen, die auf den nächsten Roman gewartet haben, dürften mit diesem Buch nicht enttäuscht werden. Es ist ein sprachlich reifes und raffiniert gebautes Werk, das sich mit den Tiefen und Untiefen menschlichen Seins auseinandersetzt.

Kontakt
Wiesenburg Verlag
Werner Schmid
Postfach 4410
97412 Schweinfurt
097 38 – 85 98 90
info@wiesenburgverlag.de
http://www.wiesenburgverlag.de/

Pressekontakt:
mf-media
Martina Faber
Landgrabenstr. 3
61118 Bad Vilbel
06101 – 802 40 46
info@mf-media.eu
http://www.mf-media.eu