Die Gewinner des DORTEX Design-Award stehen fest!

DORTEX-Design-Award-2014-FotoC2A9Stephan-Schuetze
Auf der CREATIVA 2014 wurden die Preisträger mit dem erstmalig vergebenen Award ausgezeichnet.

Der Dortmunder Textiletikettenhersteller DORTEX präsentierte am Samstag, den 22. März auf der CREATIVA 2014 die Gewinner des DORTEX Design-Awards. Der Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Geschäftsführer Burkhard Dohmann: „Mit diesem Award möchten wir unsere Anerkennung und Begeisterung für unsere kreativen Kunden ausdrücken, die mit ihrer Leidenschaft für textiles Gestalten mit zu dem Erfolg und der Weiterentwicklung unseres Unternehmens beigetragen haben“. Handarbeits-Fans und Hobbydesigner aus ganz Deutschland hatten sich in den letzten Monaten mit ihren phantasievollen Entwürfen in den Kategorien „Street-Couture“ und „Textilkunst/Accessoires“ beworben. Je Kategorie wurden die drei besten Einsendungen sowie der „Youngster-Preis“ auf der Event-Bühne in Halle IV vor begeistertem Messe-Publikum vergeben. Der hohen Zahl und der herausragenden Kreativität der Wettbewerbs-Werke gerecht werdend, vergab die Jury zudem einen „Jurypreis“.

In der Kategorie „Street-Couture“ freut sich Katharina Rumpf aus Hamburg über den ersten Platz sowie ein Preisgeld in Höhe von 3.000 €. Sie überzeugte die Jury mit einer kleinen Kollektion, die durch ausgezeichnete Schnittführung besticht. Die feminin durchdachten Linien eines weißen Kleides aus transparentem Kunststoffgewebe und einer schwarzen Filzjacke weisen Originalität, Kreativität und perfekte Schneiderkunst auf. Über Platz zwei darf sich Gabrielle Kurtz aus Dortmund freuen. Sie punktete gleich mit einem kompletten fünfteiligen Outfit. Platz drei ging an Susan Szillat aus Beinerstadt und ihre fantasievollen Pumphosen. Den „Youngster-Preis Street-Couture“ nahm Hannah-Sofie Springer aus Peine freudestrahlend entgegen. Die Schülerin aus Niedersachsen begeisterte die Jury mit einer äußert geschickt und kreativ veredelten Denim-Jacke.

Mit einem außergewöhnlichen Textilbild, das ein aus Stoffen kunstvoll eingenähtes Portrait zeigt, belegt Gudrun Leitner aus Berlin den ersten Rang in der Kategorie „Textilkunst/Accessoires“. Ein goldener Rahmen bildet die Basis der originellen Textilkunst, ein Geschirrtuch dient als Hintergrund für das lebendig wirkende Portrait. Platz zwei belegt Karina Giesbertz aus Herzogenrath mit einem Patchwork-Werk, gefertigt aus naturfarbenen Stoffstreifen. Farbenfroh geht es auf Platz drei zu, den teilen sich Heike Kreyßing aus Dresden (Kinderkleidung/-tasche) und Daniela Hein aus Ganderkesee (Muppet-Quilt). Paula Berg aus Potsdam erhält den „Youngster-Preis“ in dieser Kategorie. Inspiriert durch einen Ausstellungsbesuch entstand ihr zauberhaftes Stoff-Konfekt. Zum Anbeißen schön – kunstvoll erstellt bis ins Detail.

Über den „Jurypreis“ freut sich Lars Patzek aus Berlin. Er hatte sich mit einem herausragenden drei-teiligen Werk aus Leder beworben. Korsett, Armschiene und Gürteltasche – perfekt verarbeitet und bis ins Detail wunderschön hergestellt. Bestaunen konnte man das Werk sowie sämtliche Preisträger-Exponate und weitere ausgesuchte Einreichungen in einer exklusiven Werkschau während der Messe.

Über 170 Einsender mit jeweils bis zu 5 Exponaten hatten sich für den DORTEX Design-Award beworben. Insgesamt wurde ein Preisgeld in Höhe von 11.300,- € an die Gewinner überreicht. In einer mehrstündigen Jury-Sitzung wurde jedes eingereichte Werk begutachtet und bewertet. Jurymitglied Dieter Meier (Geschäftsführer der Messe Westfalenhallen Dortmund) zeigt sich ebenso begeistert über das große Spektrum der Einsendungen wie Modedesignerin Inna Thomas „Meine Erwartungshaltung ist auf jeden Fall übertroffen worden! Bei einem erstmalig stattfindenden Design-Award habe ich nicht so viele schöne und auch komplizierte Exponate erwartet“. Außergewöhnlich findet Anja Brinkmann, Internetbloggerin und Redakteurin der Zeitschrift „Mollie Makes“ die Vielfältigkeit: „Es waren einige Sachen dabei, die aus der Reihe getanzt sind, die etwas ganz Besonderes waren. Wie z.B. ein Hörgeräteschmuck für Kinder. Schön, dass es diesen Award gibt, damit solche Ideen unterstützt
werden können“. Viel Potential sieht Künstler Rainer Kalwitz und Anastasios Voulgaris, stellv. Leiter Mode bei burda style, begeistern die vielen innovativen Ideen: „In einigen Preisträgern steckt das Potential für einen „Start als Profi“. Der DORTEX Design-Award ist eine gute Idee, um junge Menschen zu motivieren, ihren Weg weiterzugehen. Ihr Hobby oder ihre Ideen einem Publikum zu zeigen und zu erfahren, dass es sich lohnt weiter zu machen“.

Kontaktdaten:
Pressekontakt
pr connection
ralf ketterer
0221-630 70 53
ketterer@pr-connection.de
www.pr-connection.de

Firmenportrait:
DORTEX ist der führende Anbieter von individuell gestalteten Namensbändern und Textiletiketten in Deutschland. Es ist auch das einzige Unternehmen der Branche, bei dem Kunden ihre Textiletiketten selbst online konfigurieren können und direkt eine realistische Web-Vorschau erhalten. Dadurch wird die Bestellung einfach gemacht und die Lieferzeiten kurz gehalten. Und das schon in kleinen Auflagen. Produziert wird ausschließlich in Deutschland.

Informationen zu DORTEX und dem DORTEX Design-Award finden Sie im Internet unter www.dortex.de und www.dortex-design-award.de.