Sonderausstellung „Max Liebermann – Die Heckengärten“

Anlässlich der 2014 vollendeten Rekonstruktion der Liebermann“schen Heckengärten zeigt die Liebermann-Gesellschaft die Ausstellung „Max Liebermann – Die Heckengärten“.

„Rosengarten in Wannsee“, 1928 Pastell/Velin, 20.5 x 29.5 cm © Kunstsalon Franke-Schenk, München

Die Konzeption des gesamten Gartens in Wannsee entwickelte Max Liebermann zusammen mit Alfred Lichtwark, Direktor der Hamburger Kunsthalle. Dieser hatte auch großen Einfluss auf die Entstehung des Hamburger Stadtparks. Den Wannseegarten mit den Heckengärten ließ Max Liebermann von Albert Brodersen, dem späteren Stadtgartendirektor Berlins, anlegen. Als Künstler- und Reformgarten entsprachen die Heckengärten den Ideen des italienischen Renaissancegartens nach Leon Battista Alberti, die Lichtwark für die zeitgenössische Gartenbaukunst wieder verbindlich gemacht hatte.

Max Liebermann schuf in den Jahren zwischen 1915 und 1928 u.a. Grafiken, Pastelle und Ölgemälde mit dem Motiv der angelegten und blühenden Heckengärten. Es entstanden Arbeiten aus verschiedenen Blickwinkeln.

Der Kunstsalon Franke-Schenk (München) stellt das einmalige Werk „Rosengarten in Wannsee“ von Liebermann der Liebermann-Gesellschaft als Leihgabe für die Ausstellung „Max Liebermann – Die Heckengärten“ zur Verfügung. Die Schau ist bis zum 31. August in der Liebermann-Villa am Wannsee zu sehen.

Liebermann-Villa , Colomierstr. 3, 14109 Berlin (Steglitz-Zehlendorf)
Bis 31. 8., tgl. außer Di, 10-18 Uhr, Do u. So bis 19 Uhr

Preise:
Normal: 7.- EUR, Ermäßigt: 4.- EUR
Ermäßigt-Info: Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende, Erwerbslose und Schwerbehinderte (lt. Ausweis)

Anfahrt: Buslinie 114 bis Haltestelle Liebermann-Villa
S-Bahn S 1, S7 bis Bhf. Wannsee, weiter mit Bus 114
Bildquelle:kein externes Copyright

Der traditionsreiche Kunstsalon Franke-Schenk handelt mit hochkarätigen Gemälden, Zeichnungen, Skulpturen und Kunstobjekten vom 16. – 20. Jahrhundert und gehört zu den führenden Galerien des internationalen Kunstmarktes. Seit 1913 liegt der Schwerpunkt bei den Alten Meistern, dem 19. Jahrhundert, der klassischen Moderne, dem Impressionismus und dem deutschen Expressionismus. Neben fachkundiger Kompetenz im An- und Verkauf sowie bei Schätzungen, Echtheitsprüfung und Expertisen stehen die Experten des Kunstsalons ihren Kunden bei allen Fragen der Sammlung, Restaurierung und Archivierung zur Seite.

Kunstsalon Franke-Schenk GmbH
Daniel Schenk
Residenzstrasse 23
80333 München
+49/89/25540834
info@kunstsalon-franke.de
http://www.kunstsalon-franke-schenk.de

marketeam GmbH
Helmut Krpesch
Scheyerer Str. 20
85276 Hettenshausen
084414980810
redaktion@marketeam.de
http://www.marketeam.de