´t Skildermuurtje: Texeler Hafenmauer wird zum XXL-Kunstobjekt

International bekannter Urban Artist findet per TV die perfekte Wand

´t Skildermuurtje: Texeler Hafenmauer wird zum XXL-Kunstobjekt

Panorama ‘t Skildermuurtje

Wer die Insel Texel auf dem Seewege besucht, wird ab sofort vom größten Kunstwerk des niederländischen Wattenmeers in Empfang genommen. Seit Mitte Juli ziert die Hafenmauer von Oudeschild ein rund 70 Meter langes Panorama, das Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Insel in einer beeindruckenden Malerei zum Ausdruck bringt. In Kürze können weiterführende Informationen zu diesem Projekt mithilfe der App Layar vor Ort per Smartphone abgerufen werden.

Wand gesucht
Seinen Anfang nahm das großformatige Projekt im niederländischen Fernsehen. In der Sendung Kunstuur (dt.: Kunststunde) suchte der bekannte Urban Artist SIT den besten Ort für ein Wandgemälde. Marcel Bakker, der sich bei seinen Besuchen auf Texel schon häufig an der Erscheinung der Hafenmauer von Oudeschild gestört hatte, sah seine Chance gekommen. Er bewarb sich mit der verwitterten Wand – und wurde prompt für seine Mühe belohnt. Der Amsterdamer Künstler SIT sah ebenfalls großes Potential in Texels Tor zu den Weltmeeren und startete im Juni mit der Umsetzung.

Die Geschichte von Texel
Das gigantische Kunstwerk mit dem Namen “t Skildermuurtje ist eine Ode an den Ozean. Auf der rund 300 m² großen Fläche bezieht sich SIT auf Themen wie die Seefahrt im Goldenen Zeitalter, die Texeler Walfänger sowie die reiche Flora und Fauna des umringenden Meeres. Es ist hier aber auch ein Verweis auf die so genannten “Plastic Soup” zu sehen, die das Leben im Ozean auf vielfältige Weise bedroht. Neben seiner Schönheit möchte der Künstler in diesem Rahmen auf die Verletzlichkeit des Meeres aufmerksam machen, auch im Hinblick auf zukünftige Generationen.

Smartphone trifft Kunst
Nach Vollendung des analogen Kunstwerks wird nun unter Hochdruck an seiner digitalen Verlängerung gearbeitet. Zu diesem Zweck wird in Kürze eine digitale Schicht auf dem Kunstwerk angebracht. Über die Augmented Reality-App Layar erhalten Besucher dann Informationen zu den abgebildeten Inhalten und dem Projekt direkt auf ihrem Smartphone-Bildschirm. Später wird dies auch über Ansichtskarten möglich sein, auf denen Details des “t Skildermuurtje abgebildet sind. Ihr Erlös geht teils an die Plastic Soup Foundation, teils in den Erhalt des Kunstwerkes. Die offizielle Eröffnung folgt im September.

Berühmter Künstler
Der Urban Artist SIT (Jahrgang 1976) hat sich bereits weltweit einen Namen als bildender Künstler gemacht. Seine Malereien, Wandgemälde, Skulpturen und Videoinstallationen waren bereits rund um den Globus ausgestellt. Und auch in der Musikszene ist seine Kunst hoch angesehen. So entwarf er für die amerikanische Grungeband Pearl Jam mehrere Poster. Zum Start der aktuellen Europatournee im Amsterdamer Ziggo Dome war zudem eine LED-Wandanimation von SIT zu sehen. Seinem aktuellen Texeler Werk “t Skildermuurtje wird in diesem Herbst eine Sendung des TV-Programms Kunstuur gewidmet.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre (www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto “ganz Holland auf einer Insel” wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt “Hoge Berg”. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, das Walfischfänger- und Strandräubermuseum und die Seehundeaufzuchtstation Ecomare. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen “Runde um Texel” oder das Musikfestival “Island Samba”. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation (www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Frau Yvonne de
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Frau Anke Piontek
Lindenstrasse 14
1791 Koeln
0221-92 42 81 40
secretariaat@texel.net
http://www.forvision.de