Paradision – Der Roman. Verschwörung oder Verschwörungstheorie?

Der Roman “Paradision” von Christian von Kamp ist eine Utopie mit Gegenwartsbezug. Darin wird eine paradiesische und doch versteckten Verbrechen ausgelieferte Gesellschaft beschrieben, verflochten mit einer Agenten-Persiflage.

Paradision - Der Roman. Verschwörung oder Verschwörungstheorie?

Der neue Roman von Christian von Kamp

Seit Anfang August ist der Roman “Paradision” des Düsseldorfer Autors Christian von Kamp, veröffentlicht im Verlag New Sun Books, im Buchhandel erhältlich. Die fesselnde Story beginnt scheinbar harmlos mit einer paradieshaften Utopie. Auf der verzweifelten Suche nach einem entführten Jungen macht ein Erzieherpaar grauenhafte Entdeckungen. Parallel dazu gerät in der Gegenwart der Erzähler, ein Schriftsteller, in die Fänge einer mysteriösen Organisation, die ihn für ihre Zwecke missbrauchen will.

“Paradision” beschwört die Vision eines zukünftigen Paradieses herauf. Verborgene Maschinen steuern das Klima und die Vegetation, und alle Menschen leben nackt wie Adam und Eva, glücklich und zufrieden. Alle sind Künstler, sogar die Beamten. Ein Rat der Weisen regiert das Land. Es gibt keine Krankheiten und Behinderungen mehr. Kein Untergang von Völkern und Kulturen durch Kinderlosigkeit und Lebensüberdruss ist zu befürchten. Mittels ständig wiederholter Glücksformeln und dank einer ausgewogenen Lebensweise lernen die Menschen von Kindheit an, ihren Charakter zum Positiven zu formen. Neid und Hass sind unbekannt. Alle sind gleichwertig, was sich in der Nacktheit zeigt, die Dichter ebenso wie die Regierungskünstler. Mai und Jun, schon von Kindheit an als Paar zusammengebracht, widmen sich der Erziehung. Da wird eines ihrer Kinder entführt.

In der Rahmenhandlung wird der Roman über dieses “Immerwährende Reich” zum Bestseller. Doch dann folgen Drohungen eines geheimnisvollen Agenten. Könnten die Ideen aus der Zukunft zu einer Bedrohung in der Gegenwart werden? Oder könnte die mysteriöse Organisation sie sich zunutze machen? Auch andere Künstler scheinen unter Beobachtung zu stehen. Durch parodistische Elemente steigert von Kamp die “Agentenstory” fast schon ins Lächerliche. Hierdurch setzt er einen Kontrapunkt zu den ernsten Akzenten, mit denen er auf aktuelle Entwicklungen anspielt, die alle mit Menschenverdummung zu tun haben. Beschäftigt sich der Roman mit einer Verschwörungstheorie, oder will er auf eine echte Verschwörung aufmerksam machen?

In seinem Blog http://paradision-roman.blogspot.com verfolgt von Kamp die weitere Entwicklung nach dem Beginn der Erscheinung von “Paradision” und setzt so seinen Roman in Echtzeit fort. Und wieder geschehen Dinge, die darauf hindeuten, dass die Menschen verdummt werden sollen.

Autor seit 1988, Wohnort Düsseldorf. Er schreibt Utopien, Romane über Spätzeiten und untergehende Kulturen sowie biografische Romane.

Firmenkontakt
von Kamp Christian
Herr von Kamp
Benrather Schloßallee 17 D
40597 Düsseldorf
0211-54281022
reichin@aol.com
http://paradision-roman.blogspot.com

Pressekontakt
v. Kamp Christian
Christian v. Kamp
Benrather Schloßallee 17 D
40597 Düsseldorf
0211-54281022
reichin@aol.com
http://paradision-roman.blogspot.com