Literaturhotel im Ausseerland – Tür an Tür mit Schriftstellern

Ein Gespräch mit David Wagner: Der preisgekrönte Autor kommt als Stipendiat ins Literaturhotel Die Wasnerin, wo er schreiben und aus seinem Buch “Leben” lesen wird. Mit Stipendien und mehr belebt das Hotel die Literatur-Tradition im Ausseerland neu

Literaturhotel im Ausseerland - Tür an Tür mit Schriftstellern

Die Wasnerin, das Literaturhotel im Ausseerland

Bad Aussee, September 2014. David Wagner hat sein neues Buch vorgestellt, die erste Gastprofessur für Weltliteratur an der Universität Bern absolviert und ist viel gereist. Nun will er im Ausseerland von 17. September bis 1. Oktober entspannen und arbeiten. In Vorfreude auf sein Stipendium im Literaturhotel Die Wasnerin erzählt er von Heimaturlaub, Ideen beim Gehen und wie Literatur und Gesundheit zusammenspielen.

Ein bisschen Heimaturlaub
“Ich freue mich auf die Berge, auf Österreich an sich”, erzählt der preisgekrönte Autor David Wagner . Die Großmutter war aus Österreich, der Vater ist dort aufgewachsen. Selbst verbringt er jeden Sommer in Oberösterreich. “Von dort schaue ich immer auf die Berge, auf den Hohen Priel. Jetzt werde ich bald selber im Toten Gebirge herumwandern”, freut sich der 43-Jährige, der zu den wichtigsten Stimmen der jüngeren deutschen Literatur zählt.

Ideen beim Gehen
Gute Ideen habe der deutsche Autor oft unter der Dusche, beim Schwimmen, generell im Wasser und – beim Herumgehen, Bewegung sei alles: “Ich bin ein großer “Geher” und werde in Bad Aussee viel spazieren, wandern. Die Wanderschuhe sind schon gefettet”, scherzt Wagner. Wasser steht ihm im 2.400 Quadratmeter Wellness-Bereich und SPA des Hotels Die Wasnerin im Überfluss zur Verfügung, vor der Tür liegen die Berge und Seen des Steirischen Salzkammergutes.

Gesundheit und Literatur
Sein Freund und Schriftsteller-Kollege in Berlin, Tilmann Rammstedt habe ihm bereits vom Stipendium im Wellnesshotel Die Wasnerin vorgeschwärmt. “Auf meine Gesundheit muss ich sowieso achten. Da bin ich in der Wasnerin ja sehr gut aufgehoben”, meint David Wagner. Der Autor erhielt wegen seiner Autoimmunerkrankung vor bald acht Jahren eine Spenderleber und verarbeitete diese Zeit in dem preisgekrönten und berührenden Werk “Leben”.

Durch “Leben” hat Wagner Neuland betreten: “Ich spreche in Unis, auf Ärztekongressen, das ist eine völlig neue Erfahrung”. Das Buch, für das er den Preis der Leipziger Buchmesse und das höchste Lob vieler Feuilletons einheimste, “entfachte nicht nur einen literarischen, sondern auch gesundheitlichen Diskurs”, erklärt Wagner. “Die Ärzte fasziniert vor allem meine Patientensicht.” Am 27. September liest er im Literaturhotel Die Wasnerin aus “Leben”.

Von China ins Ausseerland
David Wagner wird im Literatur- und Wellnesshotel die Balance aus Entspannung und Arbeit suchen. Zum einen braucht er Erholung von reiseintensiven Wochen, während der er auch in China die Übersetzung von “Leben” vorstellte: “Ich packe die Koffer ja kaum aus.” Deshalb freue er sich auf die Auszeit im Ausseerland. Zum anderen habe er natürlich auch vor zu schreiben: “Meine Arbeitsmappe ist immer dabei. Texte überarbeiten, tagebuchartige Notizen, …wenn ich nicht jeden Tag was arbeite, werde ich unzufrieden”, so der Schriftsteller. Im Rahmen seines Stipendiums wird David Wagner auch einen neuen Ausseer Text schreiben. Ziel des Literaturhotels Die Wasnerin ist schließlich, die künstlerische Tradition im Ausseerland fortzuführen.

Buchtipps für den Herbst 2014
Bei seinem Stipendium im Hotel Die Wasnerin mit im Gepäck haben wird Wagner den ersten frisch übersetzten Band von “Das Büro” aus J. J. Voskuils Feder und den neuen Roman der Österreicherin Teresa Präauer: “Johnny und Jean”. Ja, empfehlen würde er natürlich auch “Drüben und Drüben” von Jochen Schmidt und David Wagner, ein “Wendebuch”, das gerade im Rowohlt Verlag erschien.

Literaturfreunde
… können im Hotel Die Wasnerin nicht nur in Literatur-Suiten Tür an Tür mit Autoren wie David Wagner wohnen, sondern auch Lesungen, den Alpen-Worte-Garten und die Kaminlounge mit Hausbibliothek genießen. Nahe dem Hotel kann man sich auf der Via Artis, im Ausseer Literaturmuseum oder sogar im Bergwerk auf die Spuren großer Künstler begeben. In einigen Stollen versteckten die Bergleute nämlich Kunstschätze und Bibliotheken im Wert von geschätzten 3,5 Milliarden US-Dollar vor dem Nazi-Regime.

Das Literatur-Wochenende mit David Wagner von 26. bis 28. September umfasst 2 Übernachtungen in einer Literatur-Suite mit Balkon, die Lesung und sein handsigniertes Buch.

Das Literaturprogramm der Wasnerin für 2015 wird Mitte November anlässlich der “Buch Wien 2014” präsentiert. Mehr zum Literaturhotel in Bad Aussee gibt es unter: www.diewasnerin.at

Imposant liegt das “G’sund und Natur Hotel Die Wasnerin” auf einem Plateau im Steirischen Salzkammergut, etwa 80 Kilometer südöstlich von Salzburg. Ende 2012 gestaltete man das traditionsreiche Vier-Sterne-Superior-Haus umfangreich neu: den 2.400 Quadratmeter großen Wellness-Bereich & SPA, die Restaurants und Rezeption ebenso wie die Kaminlounge des Hotels. 2014 folgten die neue Tee-Lounge sowie der “Raum der Natur”. Luftig-leicht ist das Interior-Design mit großen Fenstern. Holz, Stein und Loden aus dem Ausseerland wurden pfiffig neu interpretiert. Rund ums Jahr bietet Die Wasnerin Yoga-Seminare, Outdoor-Angebote und Kulturerlebnisse. Eine Besonderheit ist das Literatur-Engagement mit Lesungen und Stipendien preisgekrönter AutorInnen, Haus-Bibliothek und Literaturzimmern. Außergewöhnlich ist auch die Alleinlage der Wasnerin inmitten der österreichischen Berge, mit dem Golfplatz direkt nebendran. Der Panoramablick auf den Dachstein inspirierte schon im 19. Jahrhundert berühmte Dichter und Musiker, die hier zu Gast waren. www.diewasnerin.at

Kontakt
Hotel Wasnerin Betriebs GmbH
Frau Daniela Kogler
Sommersbergseestraße 19
8990 Bad Aussee
+43 (0) 3622 / 52108
daniela.kogler@diewasnerin.at
http://www.diewasnerin.at