Auflösung Künstleratelier Ute und Georg Sternbacher 18./19. Oktober 2014

Einmalige Gelegenheit für Sammler

Auflösung Künstleratelier Ute und Georg Sternbacher 18./19. Oktober 2014

Kunstraritäten zum Schnäppchenpreis im Atelier Sternbacher

Wer träumt nicht davon, Kunst einmal direkt aus einer Sammlung zu kaufen? Am Wochenende des 18. und 19.Oktober bietet sich im Baden-Württembergischen Bopfingen-Oberriffingen im Kreuz zwischen Augsburg, Nürnberg und Stuttgart eine einmalige Gelegenheit: Auktionator Walter Ginhart löst das Künstleratelier von Ute und Georg Sternbacher mit eigenen Werken der beiden sowie Gegenständen aus ihrer Kunstsammlung auf.
Georg Sternbacher, der 1959 ein Jahr auf der Ecole des Beaux Arts in Paris studierte, arbeitet seit 1970 als freischaffender Künstler und Maler in Oberriffingen, seine Frau Ute Sternbacher-Bohe begann nach einer Schreinerlehre, als Künstlerin, Keramik herzustellen und zu fotografieren. Die Sammlung weist Gegenstände aus fünfzig Schaffensjahren auf.
“Das ist ein Termin, den sich Kunstliebhaber rot im Kalender anstreichen sollten”, sagt Walther Ginhart, “hier kann man Kunst direkt vor Ort ohne Auktion problemlos erstehen.” Verkauft werden Gemälde und Keramiken der beiden bekannten Künstler, sowie Plastiken, Grafiken, Zeichnungen, Objekte und Kunstbücher. Auch ein paar alte Ausgrabungsstücke sind dabei. “Der Termin ist ein Muss jeden Kunstsammler – hier kann man das Flair eines Künstlerateliers erleben, direkt vor Ort Kunst entdecken und sich gleich mitnehmen.”

Termin für den Sonderverkauf im Härtsfeldbauernhof ist Samstag und Sonntag, 18. und 19. Oktober 2014, von 9 bis 18 Uhr in der Dorfmerkingerstraße 17 in Bopfingen-Oberriffingen (Postleitzahl 73441). Walther Ginhart und sein Team freuen sich auf Ihr Kommen.

Walter Ginhart, Jahrgang 1957, begann vom 11. Lebensjahr an, sich mit Antiquitäten zu beschäftigen. Sein Einstieg ins Antiquitätengeschäft erfolgte über die Möbel, dann kamen Ausbildungen als Schreiner und Restaurator und eine Weiterbildung in Kunstgeschichte hinzu.

Bis heute arbeitet Walter Ginhart neben seiner Tätigkeit als Auktionator auch als Berater. Dabei taxiert er Möbel und hat das Equipment, komplette Nachlässe aufzulösen. Seine Erfahrung aus 35 Jahren Umgang mit Kunst kommt ihm dabei zugute.

“Kunst zu sammeln oder in Kunst zu investieren zahlt sich immer aus”, weiß Walter Ginhart, der für die Kunst lebt.

Werte sammeln mit Kunst

Gerade jetzt kann man – auch schon mit dem Blick auf Weihnachten – das eine oder andere besonders individuelle Geschenk finden. Sammler von ausgefallenen Kunstgegenständen sollten sich den Sonderverkauf unbedingt ansehen – auch deswegen, weil Kunstwerke langfristig eine Wertsteigerung erfahren und gerade in Zeiten von stark schwankenden Börsenkursen und niedrigen Zinsen für Spareinlagen eine solide Wertanlage sind.

Weitere Informationen auch unter Walter Ginhart – Auktionshaus am Steinmetzplatz 2-3 in Tegernsee – 83684 Tegernsee – Mobil 0173 5657 977 – E-Mail: info@ginhart.de
webseite: www.ginhart.de

Kunst- und Auktionshaus

Firmenkontakt
Kunst- und Auktionshaus Walter Ginhart
Herr Walter Ginhart
Steinmetzplatz 2-3
83684 Tegernsee
08022/188340
info@ginhart.de
http://www.ginhart.de

Pressekontakt
Redaktionsbüro Bettina Louise Haase
Frau Bettina Louise Haase
Elisabethstraße 39
80796 München
089/2720212
redaktion@bettina-haase.de
http://www.bettina-haase.de