Razorfish und UBS präsentieren weltweit erstes, auf Datenintelligenz gestütztes Newsportal für zeitgenössische Kunst

“Planet Art” bündelt Informationsquellen zeitgenössischer Kunst objektiv in einer iPad-App

Razorfish und UBS präsentieren weltweit erstes, auf Datenintelligenz gestütztes Newsportal für zeitgenössische Kunst

Planet Art

Frankfurt/Berlin/München, 02. Dezember 2014 – Clevere Technik: Mit Eröffnung der diesjährigen Art Basel in Miami Beach Anfang Dezember können Liebhaber zeitgenössischer Kunst sich per iPad-App über die neusten Geschehnisse und wichtigsten Entwicklungen auf dem Markt informieren.

Möglich macht dies eine revolutionäre Content-Plattform, die eine objektive Übersicht über Veröffentlichungen der bedeutendsten englischsprachigen Medien auf diesem Gebiet abbildet. Die smarte App “Planet Art” stammt aus dem Entwicklungslabor von Razorfish Deutschland und ist ab sofort kostenlos im iTunes Store erhältlich.

“Als Bank verfügen wir über eine spezielle Expertise in der Analyse komplexer Finanzlandschaften und liefern dadurch einen wichtigen Mehrwert für unsere Kunden. Planet Art ist für uns die logische Verknüpfung dieser geschäftlichen Fähigkeiten mit unserer Leidenschaft für zeitgenössische Kunst.

Sie ist die erste Kunst-App, die die Inhalte einer stark fragmentierten Informationslandschaft so sammelt und aufbereitet, dass sowohl Experten als auch Laien in der Lage sind, sich zurechtzufinden”, so Johan Jervøe, Chief Marketing Officer bei UBS.
Mit “Planet Art” startet die weltweit erste Content-Plattform, die sich ausschließlich dem Themengebiet der zeitgenössischen Kunst widmet.

Im Bereich “News” finden interessierte User eine kontinuierlich aktualisierte Übersicht aktueller Inhalte, Ankündigungen, Award-Meldungen und vieles mehr.
Informationen zu Auktionen und jeglicher Art von Kunst-Transaktionen sowie der Auflösung privater Sammlungen werden in der Kategorie “Market” aufbereitet. Inhalte eher zeitloser Art wie Künstlerprofile und Reviews hält der Menüpunkt “Feature” bereit.

Als Quelle dienen mehr als 30 internationale Medien in englischer Sprache wie z.B. BBC Culture, The Guardian, The New York Times und Hyperallergic.
Das technische Extra der App liegt in einem revolutionären Ranking-Algorithmus, den Razorfish speziell für diese Anwendung entwickelte.

Mit seiner Hilfe werden die gescannten Inhalte automatisch nach Charakteristiken wie Relevanz, Aktualität und einer Reihe von Keywords bewertet und auf dieser Basis objektiv angezeigt. Hinzu kommt, dass sich die App intelligent an die Interessen ihres Users anzupassen weiß: Sie merkt sich, was er nutzt, anklickt und öfter bzw. seltener liest.
Zusätzlich kann man im Bereich “Preferences” seine Lieblingskünstler und -orte angeben, so dass diese Inhalte ebenfalls im oberen Teil des Streams angezeigt werden.

Zu jedem gelesenen Artikel bietet die App dem Nutzer so genannte “Connected Stories” an, die inhaltlich dazu passen und dem Nutzer die Möglichkeit geben, weiter in die Welt von “Planet Art” einzutauchen.
Dem künstlerischen Inhalt entsprechend ist das Design der App mit viel Weißraum und punktuellen roten Highlights gleichzeitig reduziert und einladend gehalten.

“Mithilfe von Datenintelligenz erschafft “Planet Art” einen objektiven Zugang in einen subjektiven Markt. Die App liefert kompakte Inhalte, die relevant und wertig sind und zudem personalisiert und standortbezogen mobil abgerufen werden können.
Der ideale digitale Ausdruck zeitgenössischer Kunstinhalte,” so Sascha Martini, CEO Razorfish Deutschland.

Im Rahmen von “Planet Art” werden ausschließlich Inhalte von Medien wiedergegeben, die keine Anmeldung oder zusätzliche Zahlungen erforderlich machen.
Ab sofort steht die iPad-App weltweit kostenlos zum Download im iTunes Store zur Verfügung: https://itunes.apple.com/de/app/planet-art/id937737095?mt=8

Über Razorfish

Der Claim “Here for tomorrow” ist gleichzeitig Motivation und Inspiration für Razorfish. Wir helfen unseren Kunden dabei, sicher durch das Unbekannte zu navigieren, Veränderungen voranzutreiben und ihr Business zu transformieren. Razorfish gehört zu den Pionieren des digitalen Marketings. In unserem Kern bringen wir einen einzigartigen Mix aus Technologie, Kreativität und Media zusammen. Dank herausragender Fähigkeiten auf dem Gebiet von strategischer Beratung, Experience Design, Markenbildung, Technologieplattformen, Data Services, Retail/Commerce und Media Services ist es uns möglich, für Kunden wie Audi, McDonald”s, DHL, Ikea und O2 nachhaltige Transformationsarbeit zu leisten. Zum Team von Razorfish gehören über 3.000 Experten, die an 19 Standorten in Australien, China, Deutschland, Hong Kong, Indien, Japan, Singapur, Großbritannien und den USA tätig sind. In Deutschland beschäftigt Razorfish rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Berlin und München.

Razorfish gehört zur Publicis Groupe. Weitere Informationen finden Sie auf razorfish.de sowie auf Facebook, Twitter, Weibo und Instagram.

Razorfish. Here for tomorrow.™

Der Claim “Here for tomorrow” ist gleichzeitig Motivation und Inspiration für Razorfish. Wir helfen unseren Kunden dabei, sicher durch das Unbekannte zu navigieren, Veränderungen voranzutreiben und ihr Business zu transformieren. Razorfish gehört zu den Pionieren des digitalen Marketings. In unserem Kern bringen wir einen einzigartigen Mix aus Technologie, Kreativität und Media zusammen. Dank herausragender Fähigkeiten auf dem Gebiet von strategischer Beratung, Experience Design, Markenbildung, Technologieplattformen, Data Services, Retail/Commerce und Media Services ist es uns möglich, für Kunden wie Audi, McDonald’s, DHL, Ikea und O2 nachhaltige Transformationsarbeit zu leisten. Zum Team von Razorfish gehören über 3.000 Experten, die an 19 Standorten in Australien, China, Deutschland, Hong Kong, Indien, Japan, Singapur, Großbritannien und den USA tätig sind. In Deutschland beschäftigt Razorfish rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, München und Berlin.

Firmenkontakt
Razorfish
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
info@forvision.de
http://www.forvision.de