„Blind Date“

„Blind Date“ – die etwas andere Accrochage-

in der die Kunst ausgestellt, aber nicht zu betrachten ist. Jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Also Vorhang auf und mit entschleunigtem Blick genau hingeschaut. Die Präsentation ist gewissermaßen auch ein kleiner Beitrag zum innehalten des Schauens und soll den geneigten Betrachter oder Betrachterin daran erinnern, dass man sich immer nur ein Bild genau ansehen kann oder sollte.

Vernissage am 12.12.2014 ab 18 Uhr
Ausstellung bis 31.01.2015

Kontaktdaten:
Galerie Kasten
Dr. Friedrich W. Kasten
Werderstr, 18
68165 Mannheim
Öffnungszeiten
Di bis Fr 14-19 Uhr
Sa 12-15 Uhr
u.n.V.

www.galerie-kasten.de
www.signedprints.de
http://www.facebook.com/friedrich.w.kasten
http://www.facebook.com/Galerie.Kasten

Tel. 0621 40 70 38
Fax 0621 40 35 69

Firmenportrait:
Die Galerie Kasten wurde 1990 gegründet. Zahlreiche Künstler begleiten das Galerieprogramm seit den Anfängen. Die Bildhauer Hubertus von der Goltz, Ottmar Hörl, Stefan Pietryga und Andreas von Weizsäcker gehören ebenso dazu wie in der Malerei und Grafik, Hartmut Neumann, Dagmar Roederer, Julia Steinberg und Stefan Szczesny. Für die Verbindung zur Fotografie stehen Namen wie Richard Bram und Horst Hamann. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Präsentation und Vermittlung von druckgraphischen Arbeiten aus der internationalen Street- und Urban-Art-Szene.
Die Erfahrung der Galerie ist nicht nur in einer Vielzahl von Präsentationen innerhalb der eigenen Räume gewachsen, zahlreiche Ausstellungsprojekte in Kulturinstitutionen und Sammlungsvorhaben für Firmen konnten bisher realisiert werden. Aktualität in der Kunst und Kontinuität in der Galeriearbeit sind für uns die Eckpfeiler für eine erfolgreiche Mittlerposition zwischen Künstler und Publikum.