Die Rolle des Arrangeurs in der Musikbranche

Der Verband Deutscher Musikschaffender klärt Urheber umfassend auf

Die Rolle des Arrangeurs in der Musikbranche

Klaus Quirini

“Der Anteil von nicht durch den Komponisten selbst arrangierten und instrumentalisierten Musikwerken wird auf mehr als 50 Prozent geschätzt. Arrangeure spielen also in der Musikbranche eine wichtige Rolle”, erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ).

Der Arrangeur bearbeitet die Komposition, richtet ein Musikstück ein, setzt es instrumental in Szene. “Für die Zusammenarbeit von Produzenten, Komponisten, Künstlern und Arrangeuren ist es unbedingt notwendig, dass die einzelnen Beteiligten ihre Rechte kennen, damit nicht nur die kreative sondern auch die geschäftliche Seite der Musik für alle Erfolg hat”, mahnt der Branchenexperte Quirini.

Wann darf der Arrangeur verändernd in die Komposition eingreifen?
Ab wann wird der Bearbeiter rechtlich zu einem Miturheber des Werks?
Was ist bei den Unterschieden von freien Werken und geschützten Werken zu beachten?
Wer trifft welche Vereinbarungen und in welcher Form?

“Diese und mehr Fragen beantwortet der VDM seinen Mitgliedern, die so künstlerisch und kaufmännisch erfolgreich im Musikbusiness bestehen können”, sagt Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des Verbands Deutscher Musikschaffender.
Starkens verweist auf die acht vertraulichen Sammelordner, die das geballte Wissen über die Musikbranche enthalten: “Die ständig aktualisierten Ordner sind ein umfassendes Nachschlagewerk von für Musikschaffende größtem Nutzwert. Sie zeigen alle Rechte, Hintergründe und Zusammenhänge des Musikbusiness auf und beinhalten über 100 Musterverträge, wie zum Beispiel verschiedene Arrangeur-Vereinbarungen.”

Selbstverständlich stehe der VDM seinen Mitgliedern auch telefonisch oder per E-Mail für individuelle Beratungen stets zur Verfügung, ergänzt Quirini.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Mit der Hilfe des VDM kann jeder Musik weltweit verkaufen, einen Musikverlag oder ein Label gründen und lernt das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Der totale Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche wird Ihnen gewährt.

Firmenkontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Pressekontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) – Presseabteilung
Klaus Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
k.quirini@VDMplus.de
http://www.vdmplus.de