Open Flair 2015 – neu bestätigt: BEATSTEAKS, MARTERIA, FARIN URLAUB RACING TEAM

Beatsteaks04byUteLangkafelNach Kraftklub, Dropkick Murphys, Katzenjammer, The Subways, Guano Apes, K.I.Z., Against Me!, Donots, Funeral For A Friend und vielen anderen kann das Orga-Team endlich und voller Vorfreude drei weitere Top-Acts für das Open Flair 2015 bekannt geben:

Beatsteaks
Ihr Auftritt beim Open Flair 2007 ist schon fast legendär und ihre Popularität ist auch acht Jahre später ungebrochen. Die Berliner genießen einen herausragenden Ruf und ihre Erfolge sind phänomenal. Mit ihrem 2011er Werk “Boombox” schafften die Beatsteaks es erstmals an die Spitze der Albumcharts – es folgte eine alles in den Schatten stellende Live-Tour, dokumentiert auf dem High-End-DVD-Paket „Muffensausen“ (2013). Das in nur zehn Tagen eingespielte Album „Beatsteaks“ (2014) eroberte ebenfalls die Spitze der Charts und erhielt durchgehend positive Kritiken von Welt und Morgenpost bis zu Spiegel und Focus. „Straighte Hinterhof-Rocker, gepaart mit nachhaltigen Aus-der-Reihe-Tänzern und intensivsten Power-Poppern ergeben am Ende zusammen mit einem der wohl größten Band-Momente (‚Make A Wish‘) ein überdurchschnittlich hochwertiges Potpourri der jüngeren Beatsteaks-Geschichte“, heißt es auf Laut.de. Laut Visions „klingen die Beatsteaks auf dem neuen Album revitalisiert, nach Studiospaß und Live-Energie, reif und musikalisch versiert, vor allem aber: fast schon beängstigend souverän im Umgang mit ihrem ganz eigenen Sound.“

Marteria
Vom U-17-Fußballnationalspieler zum Model, vom Schauspielschulabsolventen zum Rapstar. So facettenreich Marten Lacinys Biografie, so bunt gestaltet er auch sein musikalisches Output. 2012 war der Berliner noch mit dem Album „Grüner Samt“ unter seinem Pseudonym Marsimoto in den Charts, 2014 stand er dort dann fast 40 Wochen mit dem Marteria-Album „Zum Glück in die Zukunft II“, das mittlerweile ebenso mit Gold ausgezeichnet wurde wie „Zum Glück in die Zukunft“ (2010). „Diese Platte ist so gut, dass sie spielerisch jedes Hindernis umschifft, das Klassiker-Nachfolgern häufig im Weg steht“, so das HipHop-Magazin Juice. „Stattdessen setzt sie sogar in jeder Hinsicht noch einen drauf. Vor allem aber ist Marteria heute ein noch besserer Songwriter.“ Und bei Laut.de heißt es: „Die Produktionen schwelgen enthemmt in Melodien, suhlen sich im nächsten Moment aber schon wieder genau so hemmungslos im Dreck.“ Wir freuen uns auf eine Show, die sehr viel mehr zu bieten hat als die Hits “Kids (2 Finger an den Kopf)” oder „Lila Wolken“. Nicht von ungefähr wurde Marteria 2014 mit der 1LIVE Krone als bester Live-Act ausgezeichnet.

Farin Urlaub Racing Team
Vor zehn Jahren stand er mit seinem Soloprojekt erstmals beim Open Flair auf der Bühne, 2008 kehrte er mit Die Ärzte zurück und 2015 ist die Zeit endlich wieder reif für das Farin Urlaub Racing Team. Denn die Songs des neuen Albums „Faszination Weltraum“ kommen laut Pressetext „mit der Kraft einer mittelgroßen Büffelherde um die Ecke, die hakenschlagend durch die gepflegten Blumenbeete der zeitgenössischen Popmusik trampelt. Man hört das Album und staunt, dass die Lautsprecher nicht Feuer fangen – während die Seele schon lichterloh brennt. Sehr Breitwand, sehr viel Gitarre, sehr viel Wumms.“ Damit sind die Songs wie gemacht für die Bühne. Farin Urlaubs aktuell wieder zwölfköpfige Band mitsamt dreiköpfigem Bläsersatz ist ein bestens eingespieltes Groove-Bollwerk – „für den Schwung, den Druck, die ordentliche Portion Krach, die hinreißenden Chorsequenzen, den allgemeinen Budenzauber und nicht zuletzt die beeindruckend gute Liveshow“, wie es im Pressetext heißt.


Open Flair 2015
5.-9.8.2015
Eschwege
www.open-flair.de

bestätigte Bands: Beatsteaks, Marteria, Kraftklub, Dropkick Murphys, Farin Urlaub Racing Team, Katzenjammer, The Subways, Guano Apes, K.I.Z., Against Me!, Donots, Funeral For A Friend, The Adicts, Young Rebel Set, Monsters of Liedermaching, Olli Schulz, H-Blockx, ZSK, We Are The Ocean, Betontod, Emil Bulls, The Story So Far, Russkaja, Atlas Losing Grip, Babylon Circus, The Menzingers, The Smith Street Band, Antilopen Gang, Django 3000, Acollective, Schmutzki, Annisokay, Liedfett, Heisskalt, Christian Steiffen, The Majority Says, Rantanplan, Phrasenmäher, Olympique, Watch Out Stampede, Tüsn.