1. Brainpolder Kulturtage, Bad Feilnbach, 5.6. – 6.6.2015, 20 Uhr

Attwenger & Zither Manä Trio

1. Brainpolder Kulturtage, Bad Feilnbach, 5.6. - 6.6.2015, 20 Uhr

Attwenger 5.6.2016, Brainpoldhof (Bildquelle: Gerald von Foris)

Zwei außergewöhnliche Abende erwartet die Besucher Anfang Juni auf
dem neuen Gutshof der Familie Karosser vor den Toren Bad Feilnbachs…
Österreichs erstaunlichstes Musik-Duo Attwenger feiern zu ihrem 25-jährigen Bühnenjubiläum mit den Konzertgästen die neue Scheibe “Spot”.
Am zweiten Live-Musik-Tag garantiert der Zither Manä
im Trio eine “Coole Zeid” auf dem Pferdehof im Rahmen einer neuen
Veranstaltungsreihe, die von Andreas Karosser und Andrea Hailer ins
Leben gerufen wurde.

Attwenger “Spot”, 5.6.2015, 20 Uhr,Brainpoldhof , Bad Feilnbach
Hans-Peter Falkner und Markus Binder definieren seit 1990 laufend die
Mischung aus alpenländischen und zeitgenössischen Sounds neu.
Die zwei, die die “Volksmusik umpflügen” konnte man bisher
nicht nur in Deutschland, Schweiz, Österreich kennenlernen:
Ob in Zimbabwe, Sibirien, Kuala Lumpur, oder Ho-Chi-Minh-City, teilweise
im Auftrag des Goethe – Instituts:
Die “einstürzenden Musikantenstadel” sind brillant wie eh und je und begeistern
weltweit – man munkelt bereits jetzt, ob sich an dem in 2003 erhaltenen
Amadeus Austrian Music Award mit der neuen Platte “Spot” anknüpfen läßt:
Nach 750 Auftritten in 20 Ländern, liefern Hans-Peter Falkner und Markus Binder
ihr achtes Album ab – es attwengert dada auf höchstem Niveau!
Der minimalistische Mix aus traditionellem Material und afroamerikanischen
Einflüssen geht weiter auf die Reise, unter verstärktem Einsatz elektronischer Sounds. Und mit Singsang im oberösterreichischem Dialekt.
Das neue Album Spot richtet den Fokus wieder auf die kurze und prägnante Form.
12 Stücke mit einer Länge von 2 Minuten plus wechseln sich konsequent mit 11 Jingles
um die 60 Sekunden ab. 23 Songs in 40 Minuten.
Alles gesagt. Nein, nicht alles, live geben die zwei alles was sie haben in
ca.1,5 Stunden kurweiliger Bühnenunterhaltung.

Wenn sie die Sprache nicht verstehen, soll sie das nicht daran
hindern, Attwenger zu verstehen.
“du brauchst nur muh song und scho bist du ka pferd”. (Spot)

Zither Manä Trio “Coole Zeid”, 6.6.2015, 20 Uhr,
Brainpoldhof , Bad Feilnbach
Dass man so etwas auf der Zither spielen kann…
Wer an das mit alpenländischer Volksmusik untrennbar verbundene
Saiteninstrument denkt, dem kommen vor allem traditionelle Klänge in den Sinn.
Oder das “Harry-Lime-Thema” aus dem “Dritten Mann”.
Aber Blues und Rock, gar noch “Smoke on the Water” von “Deep Purple” auf der Zither?
Angefangen hat alles vor über 35 Jahren in Wörnsmühl im Leitzachtal in der Nähe
von Miesbach. Nach einem Liveauftritt mit einem Volksmusikprogramm kam es
dort zu einer Session mit Rockmusikern.
Die Zither wurde dabei erstmals mit großem Erfolg durch Rockmusik “missbraucht”.
Heute präsentiert der Zither-Manä seinen Zuhörern eine unvereinbar anmutende
Mischung und verblüfft durch unverkrampfte Übergänge, die ihm mühelos gelingen.
Egal, was er zum Besten gibt, die Zither scheint ihn nie im Stich zu lassen und ist ihm bei allem die perfekte Begleitung.
Jetzt, nach 35 Jahren, erscheint es dem Zuhörer schon fast selbstverständlich, beide Richtungen in einem Programm auf einem Instrument, der Zither, zu hören.
Nach und nach entwickelte Zither-Manä einen eigenen Sound, indem er auch
elektronische Effekte einsetzt.
Zither-Manä spielt seit vielen Jahren alles, was ihm gefällt – und das ist halt
nicht nur bayerisches Liedgut.
Neben Volksliedern und Landlern spielt er Rock, Tango, Blues, Irischen Folk, Balladen – vom Kiem Pauli bis Pink Floyd nutzt er die Zither als Universal-Instrument.
Ein kritischer Mensch zu sein und sich über die Missstände seiner Zeit öffentlich
Gedanken zu machen, ist neben der Musik seine zweite Seite.
Denn genauso wie er spielt, was er will, sagt er auch, was er denkt.

Zither-Manä erhielt im Mai 2012 als erster Zitherspieler den neu ins Leben
gerufenen Ehrenpreis der Goldenen Zither für seine Verdienste um die
Weiterentwicklung der Zither und der Zithermusik. Im November 2013 erhielt er
den Bayerischen Poetentaler der Münchner Turmschreiber für seine wichtigen
Impulse, die er der bayerischen Volksmusik gab.
An diesem besonderen Abend spielt der Musikkabarettist Zither-Manä zunächst
sein Solo-Programm “Landler und Blues der Südstaaten. Im Lauf des Abends
kommt dann sein langjähriger Freund Ferdl Eichner an der Bluesharp zum Einsatz. Schließlich wird das Duo verstärkt durch den exzellenten Gitarristen Frank Schimann.
Beim neuen Zither-Manä-Trio ist nun besonders Rhythm and Blues angesagt – die aktuelle CD “Coole Zeid” ist sebstverständlich mit im Gepäck!
Der größte Teil des Abends ist der neuen CD entnommen.
Außerdem sind alte Volkslieder und natürlich der Zither-Rock, Rox”n Roi oder
Pink Floyd zu hören, aber auch viele neu arrangierte Lieder.

Brainpoldhof , Am Brainpold 3, 83075 Bad Feilnbach

Tickets 15 € Vorverlauf / 18 € Abendkasse
Vorverkauf läuft, Konzertbüro Exorbitan
bei allen bekannten München-Ticket – Vorverkaufstellen der
Region, zB. Kur- & Gästeinformation Bad Feilnbach usw. unter 08061. 7356, oder im Internet www.exorbitan.de

Veranstalter: Andreas Karosser, Andrea Hailer

Kinomarketing, Filmschmankerl & filmreife Werbung

Firmenkontakt
moedmd/soulkino
andrea hailer
hauptstr.22
83075 Au, Bad Feilnbach
08061937939
marketing@soulkino.de
http://www.soulkino.de

Pressekontakt
soulkino
andrea hailer
hauptstr.22
83075 Au, Bad Feilnbach
08061937939
marketing@soulkino.de
http://www.soulkino.de