Die Kunst die Vorhölle zu überstehen – Kunstmelder auf Wacken?

4t4vpz3secEs kann nicht sein, dass wir als musikbegeistertes Mag noch nicht persönlich beim weltgrössten Metal-Festival auf Wacken anwesend waren. Es kann nicht sein, dass die schwarzen Shirts mit unlesbaren Logos und dämonischen Abbildungen im Schrank versauern! Es darf nicht sein, dass man vom 30.07 – 01.08.2015 ausgeschlafen aus dem sauberen Flannnel-Bettchen schlüpft! Es grenzt an körperlichen Verfall, wenn man den Ring- und Mittelfinger nicht mehr einzeln abknicken kann! Und es ist ein Unding, dass Bands wie

Biohazard, Dream Theater, Judas Priest, Rob Zombie, Running Wild, Alkbottle, Amorphis, Anaal Nathrakh, Ancient Bards, Angra, Annihilator, Architects Of Chaoz, Armored Saint, Asrock, At The Gates, Avatar, BalticSeaChild, Bembers, Beyond The Black, Blaas Of Glory, Black Label Society, Black Spiders, Bloodbath, Blood Red Throne, Breakdown Of Sanity, Butcher Babies, Cannibal Corpse, Combichrist, Cradle Of Filth, Crossplane, Crytopsy, Danko Jones, Dark Tranquillity, Deadiron, Death Angel, Dream Theater, Ensiferum, Epica, Europe, Exumer, Falconer, Godsized, Grailknights, Haudegen, Ill Niño, In Extremo, In Flames, John Diva & The Rockets Of Love, Judas Priest, Kataklysm, Khold, Kommando, Kvelertak, Kärbholz, Lord Of The Lost, Mambo Kurt, Mantar, Mod, Morgoth, Mushroomhead, My Dying Bride, New Model Army, Noctiferia, Nuclear Assault, Obituary, Oomph!, Opeth, Powerwolf, Queensryche, Rob Zombie, Running Wild, Sabaton, Samael, Santiano, Savatage, Sepultura, Shining, Skiltron, Skindred, Skyline, Steve N Seagulls, Stoneman, Stratovarius, Subway To Sally , Suicide Silence, The Answer, The BossHoss, The Gentle Storm, The Original Rock Meets Classic, The Quireboys, Thyrfing, Trans-Siberian Orchestra, Truck Fighters, U.D.O., Uli Jon Roth, Victims Of Madness, Waltar, Within Temptation, Zodiac

abrocken ohne vom Kunstmelder festgehalten zu werden. Deshalb fordert die Redaktion das Wacken-Team auf diese Symptome zu lindern und fordert: Öffnet dem Kunstmelder-Redakteuren die Pforten! Wir wollen berichten und unseren Lesern zeigen was im Vorzimmer zur Hölle geht!

Übrigens, helfen die Metall-Freaks von Wacken nicht nur musikhungrigen, sondern haben auch eine Stiftung für unterschiedlichste Support-Projekte am Laufen. Die sogenannte Wacken Foundation-Festival-Tour 2015 startet in die 3. Runde. Ab Ende Mai wird die Foundation auf neun Festivals in der Schweiz, Groß-Britannien und in Deutschland unterwegs sein um ihren Stiftungzweck zu verbreiten.

Die Tour startet am Pfingstwochenende mit dem Rock Hard Festival im Amphitheater in Gelsenkirchen. Direkt am Eingang zu den Campingplätzen wird das Team wieder einen Stand aufbauen. Hier, wie auch auf den acht anderen Festivals die noch folgen, könnt ihr vor Ort am Rad drehen und Glücksrad-Preise absahnen. Die Einnahmen dafür gehen zu Gunsten von Hard Rock- und Heavy Metal-Bands.

Außerdem mit am Start haben ist wieder die Handy-Ladestation von THE ELECTRIC HOTEL. Hier kann man durchs Strampeln auf dem W:O:A-Fahrrad und eigene Muskelkraft die Handys aufladen. Auf einigen Festivals gibt es auch eine Auswahl der Wacken Foundation Merchandise-Kollektion mit an Bord, dessen Einnahmen zu 30 % an die Stiftung gehen. Holt euch hier einen Vorgeschmack im Online-Shop.

Neben dem Rock Hard ist die Foundation 2015 außerdem noch auf den folgenden Festivals vertreten
• Greenfield Festival, Interlaken Schweiz (11. bis 13. Juni)
• Rockharz Festival, Ballenstedt (9. bis 11. Juli)
• Dong Open Air, Neuenkirchen-Vluyn (16. bis 18. Juli)
• Wacken Open Air, Wacken (29. Juli bis 1. August)
• Bloodstock Open Air, Walton-on-Trent, Derbyshire, England (6. bis 9. August)
• Elb-Riot, Hamburg (15. August)
• Baltic Open Air, Schleswig (28. bis 29. August)
• Hamburg Metal Dayz, Hamburg (25. bis 26. August)

Erlebnisse der letzten Festival-Tour, könnt ihr euch in diesem Video anschauen.

Hier geht es zum fetival-ABC: http://www.wacken.com/de/festivalinfo/festival-abc/