Frühsommerauktion am 20. Juni 2015 im Auktionshaus Ginhart

Kunst ist der Weg, die Seele zu erfreuen

Frühsommerauktion am 20. Juni 2015 im Auktionshaus Ginhart

Nikolaus Gysis “Tochter des Künstlers
Penelope bei der Lektüre”

Dieser schöne Satz stammt von Auktionator Walter Ginhart, seit 35 Jahren Kunsthändler und Besitzer zweier Auktionshäuser in Tegernsee und Raubling – und bald einer dritten Galerie in Rottach-Egern. Seine Frühsommerauktion am 20. Juni in Tegernsee ist ein Muss für Liebhaber von Gemälden, ausgefallenem Schmuck und exquisitem Porzellan, rund 430 Exponate kommen unter den Hammer. Walter Ginhart hat hochinteressante Stücke aus allen Sammlergebieten für die Auktion ausgewählt – wer sich einen Einblick verschaffen will, schaut sich auf der Homepage von Walter Ginhart im Onlinekatalog um: www.ginhart.de.

“Die Auktion wird besonders Liebhaber der Münchner Akademiekunst anziehen: Aus einer Sammlung aus Beuerberg habe ich das Gemälde “Tochter des Künstlers Penelope bei der Lektüre” von Nikolaus Gysis zur Versteigerung bekommen”, so der Auktionator. Nikolaus Gysis, geboren 1842 in Sklavochori in Griechenland, studierte ab 1865 an der Münchner Akademie der Bildenden Künste und avancierte dort zu einem der berühmtesten Schüler von Karl von Piloty. In den 1870er Jahren unternahm Nikolaus Gysis Reisen mit seinem Freund Karl von Defregger. 1878 wurde Gysis der Titel des Professors verliehen, seitdem unterrichtete er an der Akademie für Bildende Künste. Das Bild, das jetzt bei Walther Ginhart aufgerufen wird, ist 33,5 x 26,5 Zentimeter groß und links unten signiert (Katalog Nr. 107).

Ein weiteres Highlight der Frühjahrauktion ist die “Säule des Lebens” von Hans Kastler. Der Bildhauer lebt in Happerg bei Bad Tölz und wurde 1931 in Klamm in Oberösterreich geboren. Die Bronzestatue ist partiell auf Hochglanz poliert, signiert und datiert (Katalog Nr. 82). Lange Zeit standen Tierplastiken im Zentrum des Schaffens von Hans Kastler. Nun entstehen gegenständliche, auch bis zur Symbolik reduzierte Skulpturen aus Edelstahl, Marmor und Holz.

Etwas für Freunde einer besonderen Antiquität ist das außergewöhnliche Altargefäß, das wahrscheinlich aus der Mongolei stammt (Katalog Nr. 335). Es hat die Form eines Fabelwesens mit langem Hals, die vier Füße sind als Leuchter gearbeitet, Teile des Gefäßes sind aus Jade. Das Gefäß ist reich mit Türkisen und Korallen besetzt, an beiden Seiten, sowie an der Rückseite ist das Gefäß mit Fohund-Masken verziert. Es ist 13 x19 x 11,5 Zentimeter groß.

Schmuckliebhaber aufgepasst: In der Frühsommerauktion von Walter Ginhart wird auch ein monumentaler Brillantring versteigert (Katalog Nr. 360): Er hat die besondere Farbe “Natural Fancy Gray-Greenish Yellow” und 14,5 Karat Gewicht. Der Brillant ist in 14 Karat Gold gefasst und mit Diamanten besetzt. Eine Expertise ist vorhanden.

Werte sammeln mit Antiquitäten

Im Auktionshaus Tegernsee kann man besonders individuelle Geschenke finden. Sammler von alten Lampen, Gemälden, Teppichen, guten Möbeln, Tafelsilber, gutem Porzellan und ausgefallenen Sammlergegenständen sollten sich hier unbedingt umsehen – auch deswegen, weil Antiquitäten langfristig eine Wertsteigerung erfahren und gerade in Zeiten von turbulenten Börsenbewegungen und niedrigen Zinsen für Spareinlagen eine solide Wertanlage sind.
Im Auktionshaus Tegernsee wird persönliche Beratung großgeschrieben. Kunst ist auf 3000 Quadratmetern im Auktionshaus, in der Galerie nebenan und im Showroom im ersten Stock zu besichtigen.
“Kunst zu sammeln oder in Kunst zu investieren zahlt sich immer aus”, weiß Walter Ginhart, der für die Kunst lebt.

Für Besucher:
Bitte Zeit mitbringen. Man kann den Besuch beim Auktionshaus auch mit einem Ausflug an den Tegernsee verbinden. Kunst gibt es bei Walter Ginhart vom Boden bis zur Decke und vom Teppich bis zum Lüster.

Die Frühsommerauktion findet heuer am 20. Juni um 13 Uhr in Tegernsee statt.
Die Vorbesichtigung ist von Montag bis Freitag, 15. bis 20. Juni, von 10 bis 18 Uhr in den Räumen in Tegernsee.
Die Auktion wird live in Bild und Ton im Internet auf der Auktionsplattform AuctioArt übertragen. Wenn Sie mitbieten wollen, registrieren Sie sich bitte auf www.AuctioArt.de , melden Sie sich an und prüfen Sie dann bitte rechtzeitig (also möglichst bis zum Vortag der Auktion) Ihre Berechtigungen sowie ob sie vom Auktionshaus für die Live-Auktion freigeschaltet wurden.

Informationen: Walter Ginhart – Auktionshaus am Steinmetzplatz 2-3 in Tegernsee – 83684 Tegernsee – Mobil 0173 5657 977 – E-Mail: info@ginhart.de
webseite: www.ginhart.de , der Ausstellungskatalog für die Auktionen steht auch online zur Verfügung. Man kann unter www.ginhart.de und www.auctionovo.de bei voriger Anmeldung auch live mitbieten.

Auktionshaus Ginhart

Firmenkontakt
Kunst- und Auktionshaus Walter Ginhart
Walter Ginhart
Steinmetzplatz 2-3
83684 Tegernsee
08022/188340
info@ginhart.de
http://www.ginhart.de

Pressekontakt
Redaktionsbüro
Bettina Louise Haase
Elisabethstraße 39
80796 München
089/2720212
redaktion@bettina-haase.de
http://www.bettina-haase.de