Shabahang Mosaikkunst Aktuelle Ausstellung in der Galerie Narr-Bar, Berlin-Kreuzberg

Zu sehen vom 19. Juni bis 14. August 2015
Die Kunst ist dazu da, Grenzen zu überwinden

Shabahang Mosaikkunst  Aktuelle Ausstellung in der Galerie Narr-Bar, Berlin-Kreuzberg

Shabahang Mosaik „Albayzin“

Zerbrochene Teller und bunte Scherben, Glasstücke und kleine Steine dienen dem Berliner Künstler Said Shabahang als Material für seine Werke. Dabei entstehen farbenfrohe, leuchtende Mosaike zwischen Abstraktion und Narration, die ihre Herkunft aus dem orientalischen Ornament nicht verbergen wollen. Shabahangs aktuelle Mosaike zeigen skurrile Stadtlandschaften, phantastische Bäume und Portraits. Zu seinen neuesten Arbeiten gehört auch eine Serie von Motiven für Kinder.

Zu sehen vom 19. Juni bis 14. August 2015 in der Berliner Galerie Narr-Bar, Böckhstrasse 24, 10967 Berlin-Kreuzberg, Mo. bis So. 16:00 – 24:00 Uhr.
Verkehrsanbindung: U-Bahn: U8 Schönleinstrasse, Bus: M 41 Graefestrasse

Vernissage: Fr. 19. Juni, 19:00 Uhr

Said Shabahang, Jahrgang 1958, geboren und aufgewachsen in Teheran (Iran), kam 1982 nach Deutschland ins Exil. Er studierte Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin, erlernte das Handwerk des Maskenbaus bei Ida Bagus in Bali und bei Donato Sartori in Padua, und nahm Unterricht im Maskenspiel bei Guy Freix und Ehard Stiefel vom Theatre du Soleil- Paris. 1986 begann er Masken aus Pappmache zu bauen und sie in Theaterprojekten mit Kindern und Jugendlichen einzusetzen. 1989 entstanden seine ersten Mosaikarbeiten. Er leitete Seminare in Maskenbau und Maskiertem Spiel in Deutschland und Frankreich, u.a. an der Freien Universität und der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Er inszenierte zahlreiche Aufführungen mit Masken, leitete in Berlin ein Kinder- und Jugendtheater, führte Straßentheater-, Puppentheater-, Masken-, Mosaik-, Fliesenmalerei-, Relief- und Skulpturprojekte mit Kindern und Jugendlichen durch und leitete kreative Projekte mit Menschen mit körperlichen, geistigen und psychischen Behinderungen. Seine Theatermasken, Skulpturen und Mosaiken wurden auf Ausstellungen u.a. in Berlin, Hamburg, Hannover, Frankfurt am Main und Granada (Spanien) gezeigt. Said Shabahang lebt und arbeitet in Berlin.

http://www.saidshabahang.de

Firmenkontakt
Shabahang Mosaikkunst
Said Shabahang
Bölckhstrasse 22
10967 Berlin
0176 80037 228
info@saidshabahang.de
http://www.saidshabahang.de

Pressekontakt
mediaconnect
Michael Jurischka
Gotzkowskystrasse 11
10555 Berlin
030 / 28 44 95 95
m.jurischka@mediaconnect-berlin.de
www.mediaconnect-berlin.de