BLACK & WHITE – POSTERS BY LESZEK ZEBROWSKI

zebrowski-700
Ausstellung: BLACK & WHITE – POSTERS BY LESZEK ZEBROWSKI PLAKATKUNST
Start: 09.07.2015, 19 Uhr
Leszek Zebrowski wird an dem Vernissageabend teilnehmen.
Ausstellung: 10.-31.07.2015 Mo.-Sa.: 14 19 Uhr
PIGASUS polish poster gallery | Danziger Str. 52 | 10435 Berlin
LESZEK ZEBROWSKI
Leszek Zebrowski entwarf über vier Hundert Plakate. Ein Teil davon sind „Arme Plakate“ – schwarz-weiße Drucke, die in seinem eigenen, speziellen Verfahren entstanden sind – Zebrowski zeichnet direkt auf der Offsettplatte um sie dann entsprechend zu belichten. Sie wurden nach 1989 realisiert, als die staatliche Unterstützung für Kunst und Kultur plötzlich nicht mehr vorhanden war… Es sind meistens Plakate für alternatives Theater, das direkt nach der Wende seine goldene Ära hatte, sowie für zahlreiche Ausstellungen. Sie sind eher grafische Kunstwerke, gedruckt in kleinen Auflagen und präsentiert an Litfasssäulen. „Es war für mich nicht nur die Zeit der Experimente – sagt Zebrowski – aber vor allem die Gelegenheit, etwas mehr über dem Menschen, seiner Psyche und seiner Emotionen zu sagen. Inspiriert war ich von Witkacy, Helnwein und Bacon“.
Leszek Zebrowski ist Leiter des Lehrstuhls für Grafikdesign an der Kunstakademie in Szczecin. Seine Plakate fanden eine weltweite Anerkennung in Form von verschiedenen Auszeichnungen und Preisen, unter anderen in Warschau, Moskau, Teheran, Mons, Charkiv, Touluse, Rzeszow, Oswiecim und Bielsko-Biala.
Die Ausstellung ist konzipiert als erster Teil der Präsentation vom Zebrowskis Schaffen. Der zweite, bunte Teil kommt im August.
http://www.pigasus-gallery.de/ausstellung.htm
Plakatentwurf: Leszek Zebrowski

Pigasus Polish Poster Gallery
Danziger Str. 52
10435 Berlin
Tel. (030) 28 49 36 97
www.pigasus-gallery.de
www.polishpostershop.com
www.pigasus-shop.de

Kontaktdaten:
Pigasus Polish Poster Gallery
Danziger Str. 52
10435 Berlin
Tel. (030) 28 49 36 97

Firmenportrait:
PIGASUS polish poster gallery gibt es seit 2003. In den zehn Jahren ihres Bestehens veranstaltete Pigasus über fünfzig Ausstellungen, von denen nur vier nicht der polnischen Plakatkunst gewidmet waren. Pigasus Sammlung umfasst über acht Tausend polnischer Nachkriegsplakate, vorwiegend für Film, aber auch Theater-, Ausstellungs-, Zirkus- und Werbeplakate.