Jazz, Literatur und Kunst geben sich die Ehre

Ein Benefiz-Highlight für Jazz- Kunst- und Literaturfreunde – und für das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Köln!

Am Sonntag, den 02. August 2015, gibt Christoph Spendel ein Benefizkonzert in der Kölner Galerie TimelessArt für die Kinder- und Jugendhospizstiftung Balthasar. Abgerundet wird das Programm durch zwei Autoren, die aus ihren Musikromanen lesen. Die ausstellende Kölner Künstlerin Jeannette de Payrebrune und der Galerist Wolfgang Micheel-Fischer unterstützen die Idee mit einer 10%-Spende bei Bildverkäufen am Konzerttag.

Christoph Spendel ist einer der bekanntesten deutschen Jazz Pianisten. Und daneben noch Keyboarder, Bandleader, Komponist, Musikprofessor, und die Liste ließe sich noch fortsetzen. Inzwischen blickt er auf eine fast dreißigjährige Karriere zurück, in der er nichts ausgelassen hat, musikalisch gesehen: Jazz, Rock Latin, Klassik und moderne Ambience Music.

Christoph Spendel, der mit allen namhaften deutschen Musikern gearbeitet hat, ist auch ein gefragter Musikpädagoge mit Lehrauftrag in Frankfurt, wo er nachfolgende Generationen beeinflusst hat. Daneben jedoch prägten spektakuläre Auftritte auch bei den Berliner Jazztagen und beim Montreux Jazz Festival sowie weltweite Tourneen sein internationales Profil.

Literarisch begleitet wird sein Matinee-Konzert durch Christian Oelemann aus Wuppertal und Peter Klohs aus Remscheid, die Auszüge aus ihren durchaus auch von Spendel inspirierten Musikromanen „Dumme Gedanken“ und „Für Elise – 15 Briefe“ lesen.

Auch für Christian Oelemann und Peter Klohs spielte Musik stets eine wichtige Rolle im Leben, was sich in ihren Romanen widerspiegelt.

Die drei verbindet mehr als nur die klassische Musik und der Jazz. Erstmals gaben sich Christoph Spendel und die beiden Autoren am 22. Mai diesen Jahres im Bonner Pantheon Casino die Ehre, zugunsten von „Bonn Lighthouse“- Vereins für Hospizarbeit e.V.

Veranstaltungsort:

Galerie TimelessArt
Sudermanstr. 10 in 50670 Köln

Beginn:

Sonntag, 02. August 2015 um 15:00 Uhr, die Galerie ist geöffnet ab 14:00 Uhr

Kontakt:

Verlag 3.0 Zsolt Majsai – Neusser Str. 23 – 50181 Bedburg
http://buch-ist-mehr.de – Tel: 02272/9788 699 – E-Mail: info@verlag30.de

Dank vieler Sponsoren sind mit diesem Konzert nur geringste Kosten verbunden, sodass alle Gäste eingeladen werden können, ohne ein Eintrittsgeld zu erheben.

Es wird um Spenden gebeten (Spendenbescheinigungen können erstellt werden) zugunsten der Kinder- und Jugendhospizstiftung Balthasar in der Merheimer Straße.

Insbesondere für die Freunde der Kunst sei darauf hingewiesen, dass die derzeitig ausstellende Künstlerin Jeannette de Payrebrune und der Galerist Wolfgang Micheel-Fischer von den Bildern, die am Benefiz-Tag verkauft werden, 10% für die Kinder- und Jugendhospizstiftung Balthasar in Köln spenden.

Besonderer Dank gilt vorab allen Sponsoren und Unterstützern:

Christoph Spendel, der auf seine Gage verzichtet;
Christian Oelemann und Peter Klohs, die auf ein Lesungshonorar verzichten;
Galerist Wolfgang Micheel-Fischer, der seine Galerieräume zur Verfügung stellt und zudem die Spendenidee der Künstlerin unterstützt;
Künstlerin Jeannette de Payrebrune, die 10% des Verkaufserlöses am Konzerttag spendet;
Max List, Inhaber von Piano List, der auf die Flügelmiete verzichtet und ausschließlich die Transportkosten berechnet;
sowie der Kölner Firma Bilfinger ProfiMiet GmbH für das Sponsoring der Bestuhlung.

Entstanden ist der Verlag 2011 in seiner ursprünglichen Form (Schwerpunkt E-Book-Verlag) aus dem Bedürfnis heraus, den Roman Fiona – der Beginn zu veröffentlichen. Nach ersten Bekanntschaften mit kindle, der in der Zeit nach Deutschland kam, entschlossen wir uns, auch Druckausgaben anzubieten. Wir haben es uns zum Anliegen gemacht, die analoge und die digitale Welt miteinander zu verbinden und aus den Vorteilen beider Synergien zu generieren, die das Lesen wieder interessanter, spannender und bereichernder machen. Wichtig sind uns auch die Mitmacher: Autoren, Leser, Lektoren, Setzer, Grafiker – sie sollen am Erfolg partizipieren, dafür jedoch auch sich einbringen: durch ihr Herzblut und durch ihr Engagement. Deswegen sehen wir uns auch als Communityverlag, als Verlag 3.0, und sind mit dieser Verlagsphilosophie Anfang 2012 unter dem Namen Verlag 3.0 an die Öffentlichkeit gegangen.
Das Verlagsprogramm wächst beständig. Anfang 2013 waren es sieben Bücher, Anfang 2014 sind es bereits an die 50. Dabei gibt es keine Spezialisierung auf bestimmte Genres. Fantasy ist genau so dabei wie sozialkritische Themen, Lyrik wie Prosa. Die meisten Bücher gibt es auch als gedruckte Version. Der Verlag trägt der Tatsache Rechnung, dass digitale Inhalte immer stärker nachgefragt werden. Neben den eBooks in den üblichen Formaten ePub und Mobi – kindle kompatibel – wird es auch downloadbare Hörbücher geben.

Firmenkontakt
Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
+49 2272 9788699
+49 2272 9788698
info@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Pressekontakt
Verlag 3.0 Pressekontakt
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
+49 2272 9788699
+49 2272 9788698
pr@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de