Call for Artists – My Mask

my_mask_g-
scroll down for english version

Call for artists

My Mask – eine kritische Auseinandersetzung mit Schein und Sein – mit öffentlichem Live-Fotoshooting „My (anti-)glamour mask“ zur Vernissage

In unserer Welt, in der Lüge, Betrug, Einsamkeit, Armut, Vertreibung und Gewalt den Alltag beherrschen ist jeder gehalten, Position zu beziehen.

In einer Gesellschaft des Falschen ist der Einzelne oft gezwungen, sich für die Öffentlichkeit eine Scheinidentität zuzulegen. Maske und Maskerade als Schein stehen vor authentischem Sein.

Kann sich der Mensch im Angesicht seiner Masken über das Elend des Menschseins hinwegsetzen oder ist Verkleidung und Blendwerk Ausdruck von Ohnmacht um das Wissen menschlicher Unmenschlichkeit? Kann ein spielerischer Umgang mit Maskeraden zu einem authentisch agierendem Wesen beitragen?

Künstler der Genres Zeichnung und Malerei, Illustration, Fotografie, Comic-, Manga- und Digitaler Kunst sind aufgerufen, das komplexe Spiel von Sein und Schein mittels der Maskerade in dessen Vieldeutigkeit zu thematisieren und zu interpretieren, sei es als Angriff auf bestehende Werte und Hierarchien, als Verteidigung von Körper, Seele und Rückzugsmöglichkeit oder als inszenierte Kritik an sozialen, geschlechts- und rassespezifischen Normen.

Zur Vernissage am 25.11.2015 ist unter dem spielerisch gemeintem Motto „My (anti-)glamour mask“ Selbstinszenierung und Verkleidung ausdrücklich erwünscht – ob in Glamour und Glitter Outfit oder gänzlich ungeschminkt, alles ist erlaubt. Das Publikum ist aufgerufen, sich in seinen (Charakter-)Masken bei einem Live-Fotoshooting durch die Fotografin Katrin Feifel ablichten zu lassen; hierbei soll die Beziehungen zwischen der Maske und der damit verbundenen Rolle, sowie der Identität des Trägers verdeutlicht werden.

Mit Maskeraden können bestimmte Aspekte betont und neu erfunden werden, Intentionen hervorgehoben und soziale Rollen geformt werden. Das Schlüpfen in eine Rolle ermöglicht Identitätsbildung und Stellungnahme im Kontext sozialer Handlungsmuster. Beim öffentlichen Fotoshooting soll allerdings der Spaß am „sich Verkleiden“ oder sich seiner sonstigen Rolle zu „entkleiden“ im Vordergrund stehen. Jeder Teilnehmer kann digitale Kopien seiner Aufnahmen erhalten.

Anmeldeformulare und Infos zur Teilnahme für Künstler sind hier zu finden:
http://art-stalker.wix.com/art-stalker#!call-for-artists/cyvo

Die Ausstellung wird in den Tagesbetrieb und die abendlichen Events bei „ART Stalker“ wie Live-Konzerte, Lesungen, Theater und Partys etc. eingebunden, wodurch die größtmögliche Visibilität der gezeigten Werke gegeben ist. Zusätzlich wird jeder teilnehmende Künstler in den Onlinekatalog zur Ausstellung aufgenommen. Provisionen weden im Verkaufsfall nicht erhoben.

Ausstellung „My Mask“ bei „ART Stalker – Kunst + Bar + Events“, Kaiser-Friedrich-Str. 67, 10627 Berlin
vom 25.11.2015, 20:00 Uhr bis 06.01.2016
Vernissage mit Live-Fotoshooting am 25.11. 2015, 20:00 Uhr

Call for Artists

My Mask – a critical examination of appearance and reality – with public live photoshoot „My (anti-) glamour mask“ at the vernissage

In our world dominated by lying, cheating, loneliness, poverty, displacement and violence everyone is required to adopt a position.

In a society of falsity the individual is often forced to add itself a fake identity towards the public. Mask and masquerade as appearance stands above authentic beeing.
Is the human being in face of his masks able to defy the misery of the human condition? Or is masquerade and deception an expression of powerlessness to the knowledge of human inhumanity? Can a playful handling of masquerades contribute to an authentic acting social being?

Artists of the genres drawing and painting, illustration, photography, comics, manga and digital art are called to interpret the complex interplay between appearance and reality with masquerades in its ambiguity. e.g. as an attack on existing values and hierarchies, as a defense of the body, mind and retreat or as directed criticism of social, gender and race-specific standards.

During the Vernissage self-presentation and masquerade is welcome under the playful intentioned slogan „My (anti-) glamor mask“ – whether in glamor and glitter outfit or entirely genuine unflattering, everything is permitted. The audience is invited to be photographed in his (character) masks in a live photo shoot by photographer Katrin Feifel; here, the relationship between the mask and the related role, as well as the identity of the carrier is to be clarified.

With masquerades certain aspects can be emphasized and reinvented, intentions and social roles can be formed. To slip into a role allows formation of identity and opinion in the context of social behavior patterns. During the public photoshoot the fun of masquerading or „undress“ the usual role should be in the forefront. Each participant will be able to receive digital copies of his shots.

Registration form and information about the participation of artists can be found here:
http://art-stalker.wix.com/art-stalker#!call-for-artists/cyvo

The exhibition will be involved in the daily operation and the evening events at „ART Stalker“ as live concerts, readings, theater and parties etc., whereby the maximum visibility of the works is given. In addition, each participating artist will be added to the online catalog of the exhibition. Commissions are not charged in the case of a sale.

Exhibition „My Mask“ at „ART Stalker – Kunst + Bar + Events“, Kaiser-Friedrich-Str. 67, 10627 Berlin
from 25. November 2015, 8 pm until 06. January 2016
Vernissage with live photo shoot: 25. November 2015, 8 pm

Kontaktdaten:
ART Stalker – Kunst + Bar + Events – Kaiser-Friedrich-Str. 67 – 10627 Berlin – +49 (0)30 220 529 60 – www.art-stalker.de – mail@art-stalker.de – www.facebook.com/pages/ART-Stalker/218355275037015

Firmenportrait:
ART Stalker

… verbindet lockere Bar-Atmosphäre mit internationaler Kunst.
Bühne für junge und etablierte Liveauftritte. Art Stalker in der Kaiser-Friedrich-Str. 67 ist die neue Event-Bar in Berlin-Charlottenburg.
Pep up the West!