Preisverleihung für Literaturwettbewerb Ralf-Bender-Preis 2015

270068
Schönberg. Die Würfel sind gefallen: Der Ralf-Bender-Preis, erster niederbayerischer Literaturwettbewerb für Krimi-Kurzgeschichten, hat nach seiner Premiere im Jahr 2013 neuerlich einen Sieger. Der Autor oder die Autorin mit der Gewinnergeschichte erhält 1500 Euro in bar, drei weitere Sonderpreise sind mit jeweils 150 Euro dotiert. Dieser Literaturwettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet, ist mit Bar- und Sachpreisen im Wert von über 5000 Euro der höchst dotierte Krimi-Kurzgeschichten-Preis im deutschsprachigen Raum.Die öffentliche Preisverleihung erfolgt am 24. Oktober 2015, 19.30 Uhr, im Kunst- und Kulturzentrum in der Marktgemeinde Schönberg (Landkreis Freyung-Grafenau). An diesem Abend ist auch erstmals die zum Preis gehörende Anthologie: „Boandlkramer – und andere Kriminalgeschichten aus dem Bayerischen Wald“ zum Preis von 12,95 Euro erhältlich.
Bei der Höhe der Preisgelder ist es wohl kein Wunder, dass sich auch in diesem Jahr über 90 Autorinnen und Autoren an dem Wettbewerb beteiligt haben. „Wir waren vom Ideenreichtum und von der Qualität der Geschichten begeistert“, sagen die beiden die Erfinder des Preises und Herausgeber des Buches, Lothar Wandtner und Alexander Frimberger. Folgerichtig wurden diesmal 23 statt 15 Kurzgeschichten in das Buch aufgenommen. Auch die Jury war von den Einfällen und deren Umsetzung begeistert. Um Neutralität zu gewährleisten, wurden der Jury die Beiträge ohne den Namen der Autorinnen und Autoren vorgelegt. „Es waren doch einige Namen bekannter Autoren dabei, da wollten wir jede mögliche Beeinflussung von vorneherein ausschließen,“ sagt Wandtner. Die Siege werden natürlich erst im Rahmen der öffentlichen Preisverleihung, zu der jeder eingeladen ist, bekannt gegeben. „Soviel können wir aber verraten: Es ist knapp geworden. Die ersten Plätze liegen nur wenige Punkte auseinander.“
Profi, Hobby-Schriftsteller oder Anfänger, jeder konnte mitmachen. Die einzige Bedingung war: Handlungsort der Kurzgeschichte musste zwingend der Bayerische Wald sein. „Ziel des Preises ist es nämlich unter anderem, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren“, so Alexander Frimberger. Deshalb haben sich die Verlagsleiter den Preis auch etwas kosten lassen. Mit einem Barpreisgeld in Höhe von über 2000 Euro und Sachpreisen im Wert von 3000 Euro, die vom Verlag finanziert werden, ist der Ralf-Bender-Preis der höchst dotierte Krimi-Kurzgeschichten-Preis im deutschsprachigen Raum.
c Am Samstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, werden im Kunst- und Kulturzentrum im Markt Schönberg (Landkreis Freyung-Grafenau), im Rahmen eines Festakts die Gewinnerinnen und Gewinner präsentiert. Der Sieger erhält 1500 Euro in bar, weitere Nebenpreise sind mit jeweils 150 Euro und weiteren Gewinnen dotiert. Der Eintritt ist frei. Neben der Preisverleihung gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm und weitere Überraschungen. Auch für Speisen und Getränke ist natürlich gesorgt. Der Eintritt dieser öffentlichen Veranstaltung ist frei und für alle interessierten Krimifans zugänglich. Für eine möglichst perfekte Planung ist eine Anmeldung unter Tel.: 08554/944461 erwünscht.
Die Anthologie: „BoandlKramer – und andere Kriminalgeschichten aus dem Bayerischen Wald“ kann bereits jetzt im Handel oder unter www.golbet.de zum Preis von 12,95 Euro bestellt werden, ISBN: 978-3-94392610-1.
Weitere Infos unter: www.golbet.de

Kontaktdaten:
Firmenkontakt
edition golbet
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
info@edition-golbet.de
http://www.golbet.de

Pressekontakt
presse-buero.com
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
alexander.frimberger@presse-buero.com
http://www.presse-buero.com

Firmenportrait:
Die Edition Golbet beschäftigt sich mit Literatur aus dem Bayerischen Wald und widmet sich den Genres: Krimi, Thriller und Fantasy. Die Edition ist Teil des HePeLo-Verlages, der im Jahr 2006 unter anderem von Lothar Wandtner gegründet wurde. Alexander Frimberger hat in den vergangenen Jahren den Reisebuchverlag bike-book.com mit aufgebaut. Dort sind vor allem hochwertige Motorradreiseführer entstanden.
Die edition golbet hat es sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren. So wurde im Jahr 2013 erstmals der Krimi-Kurzgeschichten Wettbewerb Ralf-Bender-Preis durchgeführt, der aktuell mit insgesamt 5000 Euro dotiert ist und Im Jahr 2015 zum zweiten Mal verliehen wird.
Im Jahr 2014 wurden außerdem die Mord(S)Tage ins Leben gerufen, das 1. Krimifestival im Bayerischen Wald, das ebenfalls zu einer festen Einrichtung werden soll.
Viele weitere Projekte, Aktionen und Veranstaltungen befinden sich in Arbeit. Aktuelle Informationen unter: www.golbet.de
Darüber hinaus existiert der Schönberger Buchladen, über den auch Lesungen und Vorträge organisiert werden.

Autoren sind herzlich eingeladen Manuskripte zu schicken.