JOY WELLBOY und THE NEW ROSES im EXIL Göttingen – 16. und 21.10.2015

20151016_joy_wellboy_EXILAm morgigen Freitag (16.10.) eröffnen JOY WELLBOY, unterstüzt von POLKOV, den INDEPENDENT FRIDAY – zwei formidable Bands, die die musikalische Breite diese Abends nicht besser widerspiegeln könnten und auf die man sehr gespannt sein darf!

JOY WELLBOY

Joy Adegoke und Wim Janssens gehören zusammen. Partners in crime, in music and in life, sozusagen. Seit 2009 unterwegs, spielten sie zusammen mit Bands wie Alt J, Morcheeba oder Sohn und knackten auch auf Festivals die Massen, wie etwa beim diesjährigen Melt!
Wohnhaft in Brüssel, ist Berlin zu etwas wie die zweite Heimat für JOY WELLBOY geworden, mit immer größer werdender Anhängerschaft und letztlich auch mit einem Vertrag beim Label Bpitch Control – eigentlich ja ein Technolabel, passt aber brilliant.
Und dann heißt das aktuelle Album auch noch ’Wedding’, benannt nach dem Berliner Viertel, in dem es aufgenommen wurde, allerdings klingt auch Doppeldeutigkeit an: Musik für die eigene Traumhochzeit. Die Platte ist so vielfältig, wie man sich ein Popalbum 2015 nur wünschen kann: Songwriting trifft Crooning, Elektrobeat kuschelt mit Chanson, es gibt Minnegesang auf der Tanzfläche, herzzerreißende Duette und Engtanzballaden für die Ewigkeit.

Am kommenden Mittwoch (21.)  freut sich die EXIL-Crew mindestens ebensosehr auf THE NEW ROSES, die zuletzt mit dem deutschen Trailer zur Kultserie ’sons of anarchy‘ für Schlagzeilen sorgten. Der Abend beginnt mit den Harzer Jungs von COPPERHEAD ROAD. Also los ab in Bettchen und Morgen ins EXIL!

Alle infos auch unter www.exil-web.de.