Krimistipendium für Frauen

logo-moerderische-schwestern
Die Mörderischen Schwestern e.V. schreiben 2016 erneut ein Arbeitsstipendium aus. Gefördert wird die Arbeit an einem Kriminalroman oder einer Sammlung eigener Krimikurzgeschichten.
Die Stipendiatin 2014, Dr. Anke Laufer, stellte die große Bedeutung dieses Stipendiums für Frauen heraus, da die meisten Stipendien Altersbeschränkungen unterliegen oder als Aufenthaltsstipendien für Frauen mit Familie oft eine nicht überbrückbare Hürde darstellen. Das Stipendium der Mörderischen Schwestern sei daher eine große Chance für Frauen, die allein aufgrund ihres Alters oder familiären Verpflichtungen von einem Großteil der sonst ausgeschriebenen Stipendien ausgeschlossen sind.
Die Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V., Janet Clark, fügt dem an: „Hinsichtlich des Ansehens hinkt der von Frauen geschriebene, deutschsprachige Kriminalroman traditionell dem von Männern verfassten hinterher. Durch dieses Stipendium möchten wir talentierten Frauen die Möglichkeit geben, einem Projekt die benötigte Extrazeit zu widmen, um qualitativ herauszuragen und damit einem Imagewandel der von Frauen geschriebenen deutschsprachigen Kriminalliteratur Vorschub zu leisten.“

Die Bewerbungsfrist beginnt am 15. Januar und endet am 15. März.
Die Förderung läuft über die Monate September, Oktober und November und beträgt insgesamt 1500 Euro.
Das Stipendium wird dem Vereinszweck folgend ausschließlich an Frauen vergeben.
Gefördert wird die Arbeit an einem Kriminalroman oder einer Sammlung eigener Krimikurzgeschichten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.moerderische-schwestern.eu

Kontaktdaten:
Nähere Informationen zum Stipendium auf unserer Website:
www.moerderische-schwestern.eu
V.i.S.d.P.: Mörderische Schwestern e.V., Friedbergstraße 41, 14057 Berlin
oder direkt unter:
http://www.moerderische-schwestern.eu/ueber-uns/aktuelle-projekte/unser-arbeitsstipendium

Für Presseanfragen (Bild/Interview/weitergehende Informationen) kontaktieren Sie bitte:
Dr. Rosemarie Benke-Bursian (Pressesprecherin) via presse@moerderische-schwestern.eu
Tulpenweg 10
82327 Tutzing
08158-9643

Firmenportrait:
Über den Verein:
Vereinszweck der Mörderischen Schwestern e.V. ist die Förderung der von
Frauen verfassten deutschsprachigen Kriminalliteratur. Gegründet 1997, ursprünglich als deutschsprachiges Chapter der Sisters in Crime, Inc, hat der Verein inzwischen über 450 Mitglieder, vorwiegend Autorinnen, Profis aus der Buchbranche und Wissenschaftlerinnen.

Kurzvita von Benke-Bursian: Studium der Biologie mit Abschluss Promotion. Seit 1995 freiberufliche (Wissenschafts)Journalistin und Autorin, seit Sommer 2015 Pressesprecherin der Mörderischen Schwestern
Weitere Detailes zum Werdegang und den bisherigen Veröffentlichungen können auf der Website www.rosemarie Benke-Bursian nachgelesen werden.