Open Flair Festival 2016 – neu bestätigt: THE HIVES, CLUTCH, KILLERPILZE …

HIVESNach LIMP BIZKIT, DIE FANTASTISCHEN VIER, PARKWAY DRIVE, SUM 41, BOSSE, DESCENDENTS, WIZO, MADSEN, BOYSETSFIRE, FLAG, JENNIFER ROSTOCK, WIRTZ, ROYAL REPUBLIC, SALTATIO MORTIS und vielen anderen kann das Open-Flair-Team sechs weitere Bands für 2016 bekannt geben. Und auch das war noch nicht alles. Voraussichtlich am 1.5. geht es weiter!

THE HIVES
Mit Meilensteinen wie “Main Offender” und “Hate To Say I Told You So” gelang ihnen der Durchbruch, mit „Walk Idiot Walk“ und anderen Indie-Rock-Krachern festigten sie ihren Ruf als einer der heißesten Acts Skandinaviens und weit darüber hinaus. Das Spin Magazin ernannte The Hives im August 2006 sogar zur besten Live-Band der Welt und setzte gleichzeitig den Sänger Pelle Almqvist auf die Liste der „50 Greatest Frontmen Of All Time“. Nach „The Black and White Album” (2007) und “Lex Hives” (2012) waren die Schweden zuletzt mit AC/DC auf Stadiontour durch Australien unterwegs und auch 2016 gilt: The Hives sind eine ausgesprochen spielstarke, auf den Punkt zusammengeschweißte und bestens angezogene Band mit Bühnenqualitäten wie ein Garantieschein auf großspurige, selbstironische und hochgradig mitreißende Unterhaltung. Nach 2008 und 2010 wird es höchste Zeit für ein Wiedersehen auf dem Open Flair. Willkommen zurück, The Hives!

CLUTCH
Ihr Stil und Sound wurden im Laufe der 25-jährigen Bandgeschichte unter anderem mit Helmet und Henry Rollins, Corrosion of Conformity und Queens Of The Stone Age, Monster Magnet und Black Sabbath, Led Zeppelin und Lynyrd Skynyrd verglichen. Das ist eine Menge Holz und belegt letztlich vor allem, dass Clutch von Album zu Album eine Entwicklung vorangetrieben haben, die sich von Hardcore über Stoner Rock und Post-Grunge bis zu Hardrock und Blues erstreckt. Das Quartett aus Maryland verstand sich selbst derweil zuletzt schlichtweg als bodenständige Rock’n’Roll-Band und brachte mit „Psychic Warfare“ im Oktober ein Album heraus, das bei aller Erdung zu wahren Höhenflügen ansetzte. In Deutschland schafften Clutch es damit bis in die Top 50 der Charts und auch in England und den USA erzielten sie die besten Platzierungen ihrer Geschichte.

KILLERPILZE
Als sie vor ziemlich genau zehn Jahren mit dem Song “Richtig scheiße (auf ’ne schöne Art und Weise)“ in Erscheinung traten, wurden sie in den Medien als punkiger Gegenentwurf zu Tokio Hotel dargestellt. Ein Vergleich, mit dem die Killerpilze selbst nicht sonderlich glücklich waren. Nach der Trennung von der großen Plattenfirma und der Gründung eines eigenen Labels war „Lautonom“ (2010) schließlich eine Art Befreiungsschlag. „Die Songs sind druckvoll arrangiert, atmen einen gesunden Punk-Spirit, werden gerne mal härter, lassen aber auch einige balladeske Momente nicht fehlen. Insgesamt aber sind die Verstärker zumeist laut aufgedreht,“ hieß es auf Alternativmusik.de Ihr Auftritt beim Open Flair 2014 dürfte auch in Eschwege einige Skeptiker überzeugt haben und nach „Postkarten“ (2015) ist das Indie-Rock-Trio dieses Jahr mit dem neuen Album „High“ unterwegs.

ANDY FRASCO & THE U.N.
Andy Frasco & The U.N. aus Los Angeles hatten bereits hunderte von Shows jenseits und diesseits des Atlantiks gespielt, als sie im Sommer 2014 eine denkwürdige Premiere feierten Laut Konzertreview.de brachten sie bei ihrem ersten Gastspiel in Deutschland das Fährmannsfest in Hannover zum Überkochen: „Die Stimmung war gewaltig, die Show von Andy Frasco und seiner Band war großartig und stellte JEDEN Auftritt des Wochenendes mal locker in den Schatten. Absolute Party-Stimmung und Ektase war angesagt.“ Die Kalifornier lieferten demnach einen Abriss vom Feinsten ab und auch mit ihrem Besuch beim Open Flair 2015 haben sie für schiere Begeisterung gesorgt. Das Foto vom crowdsurfenden Frontmann im englischsprachigen Wikipedia-Eintrag der Band dient als bester Beleg. Mit den Songs ihres neuen Albums „Happy Bastards“ werden Andy Frasco & The U.N. auch beim Open Flair 2016 garantiert ein loderndes Highlight setzen.

KAFVKA
Im Februar 2013 gegründet, rund zwei Jahre später von radioeins als die deutschen Rage Against The Machine betitelt und ab sofort mit dem lang ersehnten Debütalum „Hände hoch!“  unterwegs – das sind Kafvka. „Hart, laut, direkt und mit einer großen Portion subtiler Ironie“, wie es ihr Pressetext formuliert: „Crossover ins Gesicht. Rap ins Gehirn. Die Füße fest auf der Bühne.“ Die vier Berliner Jungs stehen demnach bodenständig und bescheiden im Alltag, lassen aber „gigantische Bestien“ ausbrechen, sobald das Licht im Saal gedimmt und die Spots auf die Bühne gerichtet werden. „Harte Gitarren, knackige Drums, explizite Messages und viel, viel, viel Power, die den Raum ausfüllen wird“, so der Pressetext. Denn: „Das Anagramm zu KAFVKA ist ABRISS!“

TURBOBIER
Mit ihrer Parodie “Arbeitslos durch den Tag” setzten sie Helene Fischers unvermeidbarem Überhit im Sommer 2014 eine verbeulte Krone aus Dosenblech auf. Der Clip wurde mittlerweile eine Million Mal aufgerufen und auch mit den Songs ihres Debütalbums „Irokesentango“ (2015) lassen Marco Pogo, Doci Doppler, Baz Promüü und Fredi Füzpappn raue Mengen Punkattitüde sprechen. Im Studio, so liest man, habe das Motto „Der Pegel muss passen!“ gegolten, was sich schon bei der Eröffnungsnummer „Fuaßboiplotz“ in gnadenloser Mitgröl-Qualität ausdrücke. „Druckvolle Riffs treffen auf witzige Reime, die man nicht oft genug hören kann“, so der Pressetext. Die konsequent in Wiener Mundart gehaltenen Songs wie „Floschnpfand“ sind melodiös, mitreißend und weisen direkt in den Moshpit.

Open Flair 2016
10.-14.8.2016
Eschwege
www.open-flair.de

bestätigte Bands: LIMP BIZKIT, DIE FANTASTISCHEN VIER, PARKWAY DRIVE, SUM 41, THE HIVES, BOSSE, CLUTCH, DESCENDENTS, WIZO, MADSEN, BOYSETSFIRE, FLAG, JENNIFER ROSTOCK, WIRTZ, ROYAL REPUBLIC, SALTATIO MORTIS, TALCO, JOHN COFFEY, MONSTERS OF LIEDERMACHING, TURBOSTAAT, J.B.O., DOCTOR KRAPULA, MOOP MAMA, FEINE SAHNE FISCHFILET, MASSENDEFEKT, OK KID, KILLERPILZE, ANDY FRASCO & THE U.N., GROSSSTADTGEFLÜSTER, THE RUMJACKS, BEACH SLANG, CÄTHE, JAYA THE CAT, FJØRT, SWISS & DIE ANDERN, BAZZOOKAS, THE PROSECUTION, COUNTERFEIT, WHO KILLED BRUCE LEE, KAPELLE PETRA, WOHNRAUMHELDENLIGA, DAS PACK, KEULE, RHONDA, MILLIARDEN, RAINER VON VIELEN, KAFVKA, TURBOBIER, TRANSMITTER, LE FLY

E-Werk: DAS LUMPENPACK, KOBITO, SOOKEE, JAN-PHILIP ZYMNY, SEBASTIAN 23, THE FUCK HORNISSCHEN ORCHESTRA

Kurzinfos zu allen Acts: http://www.open-flair.de/program/2016