Das Exil ist tot – es lebe das EXIL!

20160903_last_exit_EXILAm 03.09.2016 eröffnet das EXIL zum zweiten Mal seine Pforten in Göttingen. Der Club befindet sich nun in der Weender Landtsraße 5. Dann wird der Sockel des Iduna-Zentrums nicht nur vom Partytempel Alpenmax sondern auch von Göttingens kultigem Live-Music-Club aus der Prinzenstrasse (Nachkomme der legendären Outpost) zum vibrieren gebracht. Betreiberin Bea Roth und ihre Crew fiebern der Neueröffnung ebenso entgegen wie die Nachtschwärmer und Fans des EXILs. Auf Facebook kann man die Renovierungsarbeiten des Teams wunderbar verfolgen und sich jetzt schon ein Bild der neuen Räumlichkeiten machen. Ab 21:00 Uhr steigt eine bunte Rockparty mit LAST EXIT, die 40 jahre Rockgeschichte live auf die Bühne bringen. Danach darf bis zum Umfallen aus der Wiedergeburtstagsparty weitergetanzt werden. Also dann, ein hoch auf das EXIL und auf die nächsten rockigen Jahre.
Übrigens, gleich am 09.09. geht es mit der Iron Maiden Tribute Band POWERSLAVE weiter, bevor im Rahmen des NDR2 SOUNDCHECK am 15. die BLUES’N’BOOGIE KÜCHE am 15. und die Göttinger Jungs von FLOOT am 17. september nicht nur dem NDR beweisen werden, daß alte, junge und neue Musik in Göttingen Programm ist. Den Abschluss des ersten Monats in live machen SYSTEM OF TOXICITY, die vor etwa genau einem Jahr im alten EXIL einen umjubelten Auftritt hingelegt haben, den sie nun toppen wollen.