KUNSTDETEKTOR Atelierrundgänge – 34 KünstlerInnen öffnen ihre Ateliers an 3 Tagen

kunstdetektor-image-pr1_2016_web
KUNSTDETEKTOR 2016
Tage der offenen Ateliers in Berlin-Charlottenburg
28. bis 30. Oktober 2016

Freitag, 28. Oktober: offene Ateliers von 19:00 bis 21:00 Uhr
Sonnabend, 29. Oktober: offene Ateliers von 14:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 30. Oktober: offene Ateliers plus Gruppen-Führungen ab 12:00 Uhr

Der Charlottenburger KUNSTDETEKTOR wurde 2011 gegründet, vom Kulturamt des Bezirks gefördert und finanziell unterstützt bis 2015 und geht Ende Oktober 2016 eigenfinanziert in die sechste Runde: 34 ausgewählte KünstlerInnen öffnen an 3 Tagen ihre Ateliers und laden ein zu einem Blick hinter die Kulissen. 7 KuratorInnen führen am Sonntag 7 Ateliertouren am Mittag und 7 weitere am Nachmittag.

Das künstlerische Atelier war immer mehr als nur Produktionsstätte [Werkstatt]. Hier ringen Reflexion mit Ausdruck. Kreativität und Können provozieren neue Sichtweisen. An diesen Orten entstehen Werke aus Vorstellungen und Können Kreativer, die anregen, aufregen, mitunter die Welt nicht nur neu interpretieren, sondern auch sich einmischen wollen.

Künstlerateliers haben den Mythos des Besonderen; manche erlangen Kultstatus – versinnbildlichen sie doch Müßiggang und Lustprinzip im Leben der Bohème ebenso wie rastloses Suchen und den Aufbruch in neue Weltansichten.

Der KUNSTDETEKTOR eröffnet die Möglichkeit, dieser Magie nachzuspüren.

Während am Freitag und Sonnabend Interessierte sich selbstständig auf Entdeckungstour begeben können (offene Tür, spontan und ohne Anmeldung, keine Eintrittsgebühr), bietet der KUNSTDETEKTOR am Sonntag zusätzlich kostenpflichtige Gruppenführungen durch jeweils drei bis fünf, im Kiez gelegene Ateliers.

KennerInnen [KunsthistorikerInnen] der Szene geben jeweils kurze Einführungen. Sie stellen [im Weiteren] ihr Fachwissen für Hintergrundinformationen, Interpretations- und Einordnungs- versuche zur Verfügung und machen Kunst damit für Erfahrenen sowie auch für Unerfahrene zugänglich und spannend.

Diese Rundgänge verhelfen zu – bisweilen einzigartigen – persönlichen Begegnungen mit KünstlerInnen und ihren Werken – und zwar dort, wo Kunstwerke geschaffen werden, wo Spuren der Entstehung erfahrbar sind.

Der KUNSTDETEKTOR ermöglicht einen Einblick in die aktuelle Kunstszene zwischen Savignyplatz [Gedächtniskirche] und Westend, zwischen Siemensdamm und Fehrbelliner Platz.

Eine etwa 2,5 bis 3-stündigen Führung kostet zwischen 10,00 und 15,00 € pro Person (unter 18 Jahre kostenfrei). Es stehen 14 Touren zur Verfügung.

Anmeldungen zu Atelierführungen bis zum 15. Oktober über www.eventbrite.de (Frühbuchertickets) und auf der Kunstdetektor Webseite in der Rubrik Führungen.

Der individuelle Atelierbesuch ist kostenfrei.

Kontaktdaten:
KUNSTDETEKTOR Atelierrundgänge
Postfach: 410347, 12113 Berlin
ateliertour@kunstdetektor.net

Firmenportrait:
Kunstdetektor Atelierrundgänge
ermöglichen bildenden KünstlerInnen mit ihren Werken sichtbar zu werden und in Kontakt mit Kunstinteressierten zu kommen. Menschen die sich für Kunst interessieren, öffnen sich die Schaffensstätten der Kreativszene. Wir fördern den Dialog gegenseitiger Interessen und ermöglichen großartige Begegnungen.