Die Zombies kommen

cover_zombie_pr
Schlurfende, blutüberströmte, kaum noch als Mensch zu identifizierende Monster, klaffende Wunden oder vermummte Leichen – Dank beliebter Kult-Serien wie „The Walking Dead“, „Fear the Walking Dead“ oder „i-Zombie“ erfreuen sich Zombies kontinuierlicher Beliebtheit, die durch Zombie-Walks, Zombie-Rides o.Ä. schon längst den Sprung vom rein Fiktiven in die direkte Lebenswelt schaffen. Da kommt die gerade erschienene „Zombie. Einführung“ von Jan Niklas Meier gerade recht. Denn wer weiß beispielsweise, dass sich bereits Sartre auf den Zombie bezog? Auf illustre, spannende, teils ironische und stets eloquente Art und Weise zeichnet Meier mit vielen Beispielen den Ursprung der Zombies, ihre verschiedenen kulturellen Ausformungen und ihren Weg in die Popkultur nach. Hervorzuheben ist dabei insbesondere seine Auseinandersetzung mit dem Zombie als Instrument gesellschaftspolitischer Kritik, die angesichts der gegenwärtigen Omnipräsenz des Zombiephänomens heute aktueller denn je erscheint. Ein Muss also für jeden Zombie- und Fantasie-Fan oder -Interessierten! So lässt sich schließen mit den Worten des Autors: „Denn die Untoten werden kommen. Und dann müssen wir vorbereitet sein…“ (Meier, 2017, 15).

Jan Niklas Meier: Zombie. Einführung. 92 Seiten, 10 Euro, ISBN 978-3-939556-60-2

Kontaktdaten:
Dr. Oliver Bidlo
Oldib Verlag
Waldeck 14
45133 Essen
T. 0201/4958749
F. 0201/4958750
www.oldib-verlag.de
Twitter: @OldibVerlag

Firmenportrait:
Der Oldib Verlag publiziert Einführungen und Studien zu verschiedenen wissenschaftlichen und philosophischen Themen sowie ausgewählte Belletristik. Schwerpunkte liegen hierbei zum einen im Bereich der Veröffentlichung von Sachbüchern zur Phantastik, Geistes- und Kulturwissenschaft sowie Theater und zum anderen in der Veröffentlichung von Kriminalromanen.