Rocken am Brocken 2018 – Ohne Sorgen in Elend seit 12 Jahren

Jeden Sommer lockt es zahlreiche Musik begeisterte Festivalbesucher in den Harz. Anfang Juli feierte das Rock Harz Festival das 25 Jähriges bestehen. Diese Wochenende fand das 34. Open Flair Festival statt, das im nächsten Jahr auch wieder ein Jubiläum zum feiern hat. Letztes Wochenende fand vom 02. bis 04. August zum 12. Mal das Rocken am Brocken Festival in Elend bei Sorge statt.

Unter dem Motto Natur, Musik, Freundschaft und herrlichem Sommerwetter, kamen über 5.000 Gäste in die Nationalparkkulisse Harz, und bevölkerten den kleinen Ort Elend bei Sorge mit Leben und viel Musik. Durch die anhaltende Hitzewelle und dem geringen Niederschlag bestand auch eine akute Waldbrandgefahr, die organisatorisch zu einigen Problemen führte. Aber durch die gute Planung der Organisatoren und den zahlreichen freiwilligen Helfern, konnte das Festival im neuen Gewand stattfinden.

Durch die akute Brandggefahr, waren einige Maßnahmen notwendig. So war das Rauchen, Grillen und jede Art vom offenen Feuer auf dem gesamtem Festivalgelände verboten. So hat man sich zum Rauchen an den zahlreichen Raucherinseln getroffen oder beim Grillen und Kochen auf den gemeinsamen Grillplatz. So hat man auch schnell neue Bekanntschafen und Freundschaften gefunden. Gegen die anhaltende Hitze, halfen neben den kühle Getränke auch mitgebrachte Schwimmbecken, Wasserpistolen oder ein kleines Bad in der kühlen Bode oder dem nahe liegendem Waldbad. Auch das Rahmenprogramm hatte einiges zu bieten. Ob nun sportlich beim Fussball- oder Volleyballturnier, beim gemeinschaftlichen Yoga oder Radioballett. Oder sich einfach verschönern lassen für Festival mit Schminkzauber, Henna Tattoo oder Dreads.

Musikalisch hatte das Rocken am Brocken Festival auch einiges zu bieten. 30 Bands, 34 DJs und noch 13 Singer/Songwrritern sorgten über die 3 Tage für ordentliche Unterhaltung. Der Donnerstag startete mit Bands wie We Are Scientists, Bukahara und Von Wegen Lisbeth. Am Freitag gaben Lion Sphere, Swiss & die Anderen, Massendefekt, Olli Schulz und viele andere ihr bestes auf der Bühne, um die Zuschauer und Fans zu begeistern. Der letzte Festivaltag startete wieder wundervoll mit dem Akustikpfad, der Natur, Musik & Freundschaft wunderbar vereint. Und auf dem Festival Gelände begann danach ein kleines Failientreffen. Lucas Uecker von Liedfett vertrat seine Kollegen, die durch eine Autopanne erst später eintrafen. Mit Die Höchste Eisenbahn, Faber und den Mighty Oaks ging es weiter, bis das Familientreffen richtig los ging. Bei den Jungs von RAZZ gab es einen Heiratsantrag von einem Pärchen, das sich dort vor 4 Jahren kennen und lieben gelernt haben. Mit Schluck Den Druck und Liedfett endete ein sehr schönes sonniges Festivalwochenende in Elend.

Und nach dem Festival ist auch immer schon vor dem Festival, den der Kartenverkauf hat bereits begonnen. In diesem Sinne sollte man sich frühzeitig um ein Ticket kümmern, bevor es ausverkauft ist. Auf weitere schöne Jahre mit Natur, Musik & Freundschaft in Elend bei Sorge.

https://brocken.rocks/