Ausstellung – Thomas Kießling – Suchen und Finden in den Farbschichten

hulahup
Suchen und Finden in den Farbschichten

Ausstellung – Thomas Kießling
09. November – 03. Dezember 2018
Vernissage Freitag 09. November – 19 Uhr
Zur Vernissage wird es eine Schnipseljagd geben und ein tolles Original erwartet den Besucher.

Auch wenn der Künstler etwas schüchtern und zurückhaltend daher kommt, ist Thomas Kießling schon immer ein Getriebener, getrieben von dem Wunsch etwas Neues zu entdecken, suchte er immer größere Herausforderungen.

Ausgehend von blassen Aquarellen ging er bald auf recht pastöse Ölgemälde über, die seine Ambitionnen aber auch bald nicht mehr gerecht werden konnten.

Schließlich suchte Thomas Kießling 2002 ganz gezielt eine neue Kunsttechnik. Nach dem ersten Jahr war die Technik gefunden und nach einem weiteren Jahr waren die ersten sechs Bilder fertig gestellt.

Die Bilder und Skulpturen von Thomas Kießling sind Kunst und Technik zugleich.
Seine Bilder aus Acrylschichten gefertigt sind Reliefe, die bis zu drei Zentimeter dick sind.

Wenn bei anderen Künstlern nach der Holzbearbeitung die Skulpturen bereits verkauft werden können, fängt bei Thomas Kießling hier die eigentliche Arbeit erst an.

Etliche Acrylschichten unterschiedlicher Farben werden nach dem trocknen der vorherigen Schicht aufeinander aufgebaut und später mit unterschiedlichen zum Teil selbst hergestellten Werkzeugen eingeschnitten.

Diese Technik ist eine der teuersten Technik die es derzeit gibt. Ein bekannter Künstler meinte „es handle sich um eine Materialschlacht“. Zudem ist die Technik eine der schwierigsten die es gibt, denn jeder Fehlschnitt kann zugleich ein Fiasko sein, denn einmal weg geschnitten an entscheidenden Stellen können die Schichten nicht mehr „ausgebessert“ werden.

Die Werke von Thomas Kießling erhalten höchste Bewertungen von den Besuchern seiner Ausstellungen und Anerkennung bei Kritikern.

Schließlich hat er einen Publikumspreis bei der Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Unikat in Wien erhalten.

„Ich bin kein Kunstkenner, aber selbst für mich ist das bloße Anschauen seiner Kunst eine Begegnung mit einer außergewöhnlichen Technik. Die Arbeiten sind wunderschön, angefertigt mit viel Liebe zum Detail und absolut sehenswert. Oft erkennt man versteckte Botschaften erst nach längerem betrachten der Bilder. Suchen Sie seine Werke im Internet. Suchen Sie die Vernissage auf.. Suchen Sie etwas von sich selbst in seinen Werken.

Mit den Acrylschnitten hat Thomas Kießling zwar seine Lieblingstechnik er-und gefunden, jedoch gibt es da so viele Möglichkeiten, dass wir gespannt sein können was in den nächsten Jahren noch von diesem Künstler zu sehen und zu lesen sein wird.” (Ein Freund des Künstlers)

http://www.acrylschnitt.de/

ART Stalker – Kunst+Bar+Events – Kaiser-Friedrich-Str. 67 – 10627 Berlin
+49(0)30 – 22052960 – mail@art-stalker.de – www.art-stalker.de

Kontaktdaten:
ART Stalker – Kunst+Bar+Events – Kaiser-Friedrich-Str. 67 – 10627 Berlin
+49(0)30 – 22052960 – mail@art-stalker.de – www.art-stalker.de

Firmenportrait:
ART Stalker
… verbindet lockere Bar-Atmosphäre mit internationaler Kunst.
Bühne für junge und etablierte Liveauftritte. Art Stalker in der Kaiser-Friedrich-Str. 67 ist die Event-Bar in Berlin-Charlottenburg.
Pep up the West!