ALT.KLUG live on stage in Charlottenburg

img_20190405_004728
Freitag 07.06.2019
ALT.KLUG
Berlin-Slang Songs
Kiezverbundener Deutschrock, Pop, Reggae-Beat
Beginn: 20:00 Uhr – Ticket: 6,-€

ALT.KLUG sind vier Männer auf dem Eis, Kiezverbunden, weltjewandt, cool, amazing!

ALT.KLUG sind vier reife Berliner Jungs um den Gründer, Songschreiber und Frontmann Manno Zett, der die Band seit 2016 neu formiert hat. Das Line-Up ist „klassisch“, mit E-Gitarre, Keyboards, Bass, Drums und mehrstimmigem Gesang. Die Jungs sind alle alt genug, um ihre frühe musikalische Prägung im goldenen Zeitalter zwischen den späten 60ern und frühen 80er Jahren erhalten zu haben, mit Rock, Reggae, Funk, Punk und New Wave. Aber wer jetzt an eine weitere Coverband denkt, liegt völlig daneben! Dafür haben Manno Zett und seine Musiker zu viele gute eigene Ideen für Songs und Texte, allesamt auf Deutsch und manche davon im vertrauten Berlin-Slang.

Neukölln-Melodie berichtet von familiären Abgründen in einem Neukölln, in dem es noch keine Clans und Hipster gab. Der Song klingt, als hätte Walter Kollo am Joint gezogen, eine schräge Mischung aus karibischem Reggae und Alt-Berliner Couplet. Um Lust und Leidenschaft (beim älteren Herrn) geht es auch in Songs wie Einwegliebe, Sommersprosse und Ick bin wie ick bin. In anderen Stücken werfen ALT.KLUG einen kritischen Blick auf bedenkliche Zeitphänomene und –genossen: Wachstumswahn, Konsumfetischismus, Vielflieger, Adrenalin- und Smartphone-Junkies. Aber sie tun das lieber mit Witz und Spott als mit erhobenem Zeigefinger. Zwischendrin geht es musikalisch und textlich auch mal zurück zu den Anfängen, wie in 68 Beat und Gleisdreieck Abendrot. Wenn die Stimmung dann auf dem Höhepunkt ist, intonieren ALT.KLUG ihre aktuelle Punk-Hymne auf Berlin, mit dem vielsagenden Titel Ick halt det hier nich mehr aus! Und ganz zum Schluss gibt es dann doch noch mal ein Cover, von Georg Ringsgwandl, aus dem Bayerischen übersetzt von Manno Zett, und mit der tiefen Erkenntnis: Du kannst nischt mitnehm‘!

ALT.KLUG wollen euch zum Tanzen bringen, mit eigenen Songs im Pop-, Rock- und Reggae-Beat und Texten im Berlin-Slang, wie man sie nicht oft zu hören kriegt, kiezverbunden und cool. Kiekste, wa?

Sound: http://www.altpunktklug.de/sound.htm

Veranstalter: Manfred Zicker
Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany–berlin/art-stalker/ oder https://www.eventim-light.com/de/a/58adda2907f6f704c36512fb/e/5c8683c51eb12100019a5dc8

ART Stalker Kunst+Bar+Events – Kaiser-Friedrich-Str. 67 – 10627 Berlin+49(0)30 – 22052960 – mail@art-stalker.de – www.art-stalker.de

Kontaktdaten:
ART Stalker Kunst+Bar+Events – Kaiser-Friedrich-Str. 67 – 10627 Berlin+49(0)30 – 22052960 – mail@art-stalker.de – www.art-stalker.de

Firmenportrait: