Strom im Vagus

stromimvagus
PAErsche untersucht den „Strom im Vagus“

Am 12. und 13.10. 2019 lädt das Aktionslabor PAErsche Neugierige, Interessierte oder auch Begeisterte zu einem neuen Format der Performance Kunst ein: „Strom im Vagus“.
Hierbei geht es, wie man angesichts des Titels zunächst vermuten könnte, nicht um einen bestimmten Ort: Der Titel bezieht sich auf den Vagusnerv, den längsten aller Hirnnerven.
Für Initiatorin Christiane Obermayr ist der Vagusnerv wie die Saite eines Instrumentes, die schwingend in Wechselwirkung mit einem Resonanzkörper eine Tonalität erzeugt. Indem die Saite anklingt entsteht Dynamik und Kraft, die in der Performance besondere Wechselwirkungen unter den beteiligten Künstler*innen entstehen lassen kann.
Was passiert also, wenn Wellen durch Bäuche strömen und Herzen in Räume lauschen, der Strom im Vagus fließt und sich verbinden will? Fragen, die das Aktionslabor PAErsche mit internationalen Gästen in einem zweitägigen performativen Gruppenprozess untersuchen möchte.
„Strom im Vagus“, so Christiane Obermayr, „ist als offener Prozess konzipiert. Auch für die Besucher*innen. Ein Kommen und Gehen und auch Wiederkommen nach Lust, Zeit und Interesse ist ausdrücklich erwünscht.“
Im Anschluss findet am Sonntag, den 13.10.2019 um 15:30 Uhr ein Gespräch mit den beteiligten Künstler*innen statt.

Strom im Vagus

12.10.2019, 10:00 – 18.00 Uhr

13.10.2019, 10:00 – 15:00 Uhr (anschließend Künstler*innengespräch)

Alte Aufzugfabrik Ehrenfeld
Marienstr. 73, 50825 Köln

Künstler*innen des Aktionslabor PAErsche sowie als Gäste:

Gisela Hochuli (CH) 
Christiane Oppermann (D) 
Ilka Theurich (D)

Kontaktdaten:
Aktionslabor PAErsche e.V.
Poller Kirchweg. 78-90
51105 Köln

Firmenportrait:
Über PAErsche:
PAErsche ist ein Aktionslabor für Performance-Kunst, das sich 2010 gründete und von etwa 20 Künstler*innen aus den Regionen Rheinland / Ruhrgebiet und Nachbarländern wie Belgien, Niederlande und Österreich getragen wird.
Seit 2010 kooperierte PAErsche mit über 250 Performance-Künstler*innen aus ca. 60 Nationen und präsentierte ihre Arbeiten in ganz Deutschland. Die Zusammenarbeit mit internationalen Künstler*innen und Netzwerken ist Teil der künstlerischen Praxis von PAErsche.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: http://www.paersche.org