Fotoausstellung mit acht fotografischen Reihen zur Berliner Mauer des Charlotte-Wolff-Kollegs in den Wilmersdorfer Arcaden

lg_ce_wilmersdorfer-arcaden
Am gestrigen Sonntag wurde die einzigartige Ausstellung von Kollegiatinnen und Kollegiaten des CWK in den Wilmersdorfer Arcaden eröffnet. Für rund vier Wochen sind nun insgesamt acht fotografische Reihen zu sehen, die die Thematik der Grenzüberwindung aus unterschiedlichen Blickwinkeln zeigen.

„Es ist spannend, anhand der Ausstellung die Veränderungen der letzten 30 Jahre der damaligen ‚Grenzzone‘ nachzuvollziehen“, sagt Felix Niecke, der Centermanager der Wilmersdorfer Arcaden.

Entstanden sind die Reihen, die beispielsweise unter den Gesichtspunkten „Dokumentation von menschlichen Spuren“, oder „Kontrakt von bebauter Fläche und Natur“ erstellt wurden, im Schuljahr 2018/2019 im Rahmen des Förderprogramms denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule, das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die Fotos stammen von Silvana Amiri, Sophie Bartusch, Josephine Heinrich, Alda Mondlane, Claudia Marcela Montes Cardona, Olivia Piemonte, Helen Tsighe und Janina Wenderoth.

Die Fotoausstellung ist täglich kostenlos während der Öffnungszeiten von 10:00 bis 20:00 Uhr vor Alnatura im Untergeschoss der Wilmersdorfer Arcaden zu sehen.

Kontaktdaten:
Candystorm PR GmbH
Machnower Straße 27
14156 Berlin

Firmenportrait:
Seit dem Frühjahr 2018 werden die Wilmersdorfer Arcaden modernisiert, um auch zukünftig die Rolle als der zentrale Nahversorger in Charlottenburg-Wilmersdorf übernehmen zu können. Im Zuge der Baumaßnahmen erhält das Center eine neue Außenfassade, verbesserte Services, eine gesteigerte Aufenthaltsqualität und einen neuen Mietermix.
Bis zu 25 000 Menschen kaufen täglich in den Wilmersdorfer Arcaden ein, das abwechslungsreiche Angebot reicht von Lebensmitteln über Mode, Kosmetik und Lifestyle bis hin zu Dienstleistungen und Entertainment. Ob Groß oder Klein, Singles oder Familien, Senioren oder Touristen – in den Wilmersdorfer Arcaden finden Anwohner und Besucher des Stadtteils alles, was sie im Alltag benötigen. Dank seiner zentralen Lage inmitten der Fußgängerzone ist das Berliner Einkaufszentrum auch ohne Fahrzeug sehr gut zu erreichen. Die Wilmersdorfer Arcaden befinden sich im Besitz von Ivanhoe Cambridge und werden von der Unibail-Rodamco-Westfield betrieben. Für mehr Informationen zu den Wilmersdorfer Arcaden besuchen Sie bitte www.wilmersdorfer-arcaden.de.