Auflösung einer umfangreichen Sammlung Römer Gold u.a.


Auflösung einer umfangreichen Sammlung Römer Gold –
Präkolumbianische Kunst, Asiatika z.T. ca.2400 Jahre alt u.a.

Aus deutschen Privatsammlungen gelangen einmalige Objekte verschiedenen Arten zur Auktion.

Die Objekte wurden in Kunsthandlungen- und Auktionen, die Römische, Gold – Kunst Keramiken antiker Herkunft handeln und versteigern, ursprünglich kommen die Raritäten aus Nachlässen bekannter Sammler.

Die ältesten Objekte sind ca. 2400 Jahre alt der Ban Chian Kultur Thailand,

Römische und Asienobjekte ca. 200- 300 Jahre vor Christus.

Zu einigen Objekte liegen Gutachten der Labore für Fälschungserkennungen vor.

Zahlreiche Goldringe, Ketten, Ohrgehänge
u.a. aus der Römerzeit und Hellenistischer Zeit des 1. Jahrhundert nach Christus und Bronzen und Keramiken.

Auch eine Edelsteinsammlung:

Smaragde von 4,7 – 33,67 cts,

Opale von 12,60 – 23, cts,

ein Aquamarin von 92,65cts. werden aufgerufen.

Weiter kommen Schmuck- und Uhrenobjekte der verschiedenen Arten, Gemälde und Bilder,

Porzellan bekannter Manufakturen u.v.a. zum Ausruf

Die Versteigerung findet am 1. Februar 2020 ab 12:00 Uhr im

Klassischen Auktionshaus Jentsch Verler Str. 1a 33332 Gütersloh statt.

Das Auktionshaus wurde 1973 gegründet und hat bisher 435 Versteigerungen durchgeführt.

Der Inhaber Detlef Jentsch ist öffentlich bestellt und vereidigter Versteigerer IHK

Kontaktdaten:
Klassisches Auktionshaus Jentsch
IHK Versteigerer vereidigt
Verler Str. 1a
33332 Gütersloh

Firmenportrait:
Klassisches Auktionshaus Jentsch
IHK Versteigerer vereidigt
Verler Str. 1a
33332 Gütersloh