START IN DIE NEUE KONZERTGUT-SAISON 2020

kg6_vianostringquartet2-©-jeff-fasano-photography-kopie
„7 hochkarätige Kammerkonzerte mit internationalen Ensembles“
Lucklum, 5. Dezember 2019 – Die Erfolgsgeschichte „KonzertGut Lucklum“ wird 2020, so der künstlerische Leiter Martin-Winrich Becker, mit 7 Konzerten vom 22. März bis zum 4. Oktober auf dem Rittergut Lucklum und in einer neuen Spielstätte fortgesetzt.
Hinweisen möchten wir sie, so Becker, auf das Saisonprogramm 2020 mit insgesamt 7 hochkarätig besetzten Konzerten mit jungen Ensembles und Musikern verschiedenster Wettbewerbe, wie der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“, dem Deutschen Musikrat und Deutschen Musikwettbewerb und dem kanadischen Banff International String Quartet Competition. Dabei ist auch wieder die individuelle Programmauswahl breitgefächert, so Becker, mit Musik aus dem Barock, der Klassik und Romantik bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen.
Der Trend, Kammermusik in direktem Kontakt mit den Musikern zu erleben, im Rittersaal maximal in der fünften Reihe, ist auch weiterhin ein Garant für ausverkaufte Konzerte, ebenso das Zusammenspiel von vielschichtiger, epochenübergreifender Musik, jungen Musikern und historischem Ambiente des Rittersaals, was beim Publikum sehr beliebt ist.
Auch die Musiker der Saison 2019, so Becker, lieben diese Atmosphäre, die Reaktionen des Publikums direkt zu spüren.

„Streichquartett-Zyklus 2020“
Der Streichquartett-Zyklus 2020 eröffnet die KonzertGut-Saison. Das Javus Quartett aus Salzburg spielt im ersten Konzert am 22. März 2020 um 17:00 Uhr Kompositionen von Joseph Haydn, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Franz Schubert. Das Eliot Quartett spielt im zweiten Konzert am 19. April 2020 um 17:00 Uhr Werke von Ludwig van Beethoven, einem zweiten Schwerpunkt 2020 rund um den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Und am 13. September 2020 um 17:00 Uhr wird das Viano String Quartet aus Los Angeles Beethovens Streichquartett f-Moll op. 95, Joseph Haydns Streichquartett G-Dur op. 76/1 und Antonín Dvoráks Streichquartett Nr. 13 G-Dur op. 106 interpretieren.

„Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Beethoven“
Bonn ist gesetztes Zentrum der Beethoven-Jubiläumsfeierlichkeiten, doch auch im beschaulichen KonzertGut Lucklum wird Ludwig van Beethoven zu seinem 250. Geburtstag mit Programm-Höhepunkten gehuldigt.
Er gilt nicht umsonst als Titan der Musikgeschichte: Ludwig van Beethoven, geboren am 17. Dezember 1770, führte fast alle musikalischen Gattungen zur Perfektion, vollendete so die Klassik und stieß das Tor zu Romantik und Moderne weit auf. Große Interpreten unserer Zeit feiern seinen 250. Geburtstag.
So am 19. April 2020 um 17:00 Uhr mit dem Eliot Quartett im zweiten Konzert der KonzertGut Reihe mit drei Streichquartetten. Zur Aufführung gelangen das erste und letzte Streichquartett ergänzt durch das mitreißende Rasumowsky-Quartett: Streichquartett F-Dur op. 18 Nr. 1, Streichquartett F-Dur op. 135 und Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1.
Der chinesische Pianist Haiou Zhang setzt den Beethoven-Schwerpunkt am 7. Juni 2020 um 17:00 Uhr mit vier Klaviersonaten von Beethoven fort. Auf seinem Programm stehen Beethovens Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll op. 27/2 „Mondschein-Sonate“, Klaviersonate Nr. 21 C-Dur op. 53 „Waldstein-Sonate“, Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 und Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110. Das Klavier war Beethovens ureigenstes Instrument. Man spürt in der Klaviermusik die persönliche Idiomatik der eigenen Spielpraxis: Bis zu seiner Ertaubung trat er selbst mit seiner Klaviermusik gern öffentlich auf und war ein unübertroffener Improvisator.
Und im dritten Konzert am 13. September 2020 um 17:00 Uhr erklingt u.a. Beethovens Streichquartett f-Moll op. 95 mit dem Viano String Quartet. Das Konzert mit dem Viano String Quartet wird in der St. Johannis-Kirche in Wolfenbüttel, Glockengasse 2 stattfinden, in der das KonzertGut 2020 erstmals zu Gast sein wird.

Drei weitere Konzert-Höhepunkte
Weitere drei Konzert-Höhepunkte sind zwei Konzerte mit der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ und dem Deutschen Musikrat. Am 17. Mai 2020 um 17:00 Uhr spielt das Ensemble Ambra, Violine, Klarinette und Klavier, Stipendiaten der Reihe BAKJK, ein Programm unter dem Titel „Zwischen Westen und Osten“. Auf dem anspruchsvollen Programm stehen Johannes Brahms‘ Sonate für Klarinette und Klavier f-Moll op. 120/1, Camille Saint Saëns‘ Sonate für Violine und Klavier d-Moll Nr. 1 op. 75, Alban Bergs Adagio aus dem Kammerkonzert in der Fassung für Violine, Klarinette und Klavier und Béla Bartóks „Kontraste“ für Klarinette, Violine und Klavier.
Im Konzert des Deutschen Musikrates am 30. August 2020 um 17:00 Uhr konzertiert das „horntrio“ um den Hornisten Tillmann Höfs. Es erklingen Wolfgang Amadeus Mozarts Trio nach dem Quintett Es-Dur KV 407 (386c), György Ligetis Trio für Horn, Violine und Klavier (1982) und Johannes Brahms‘ Trio für Horn, Violine und Klavier in Es-Dur op. 40.
Das Horntrio von Brahms bezeichnete er selbst als seine beste Komposition. So ließ sich auch Ligeti von Brahms inspirieren und komponierte eines der interessantesten modernen Kammermusikwerke für Horn und ging dabei für diese Besetzung bis ans Limit der technischen und klanglichen Möglichkeiten. An den Anfang wird das unterhaltende Trio nach dem Quintett für Horn und Streichquartett von Mozart gesetzt.
Und im dritten Konzert, das die Saison 2020 beschließen wird, sind The Twiolins aus Mannheim am 4. Oktober 2020 um 17:00 Uhr zu Gast im Rittersaal. Das Geschwister-Duo widmet sich außergewöhnlichen Musikprojekten, so auch den „8 Seasons“. Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ in Gegenüberstellung mit elf kontrastierenden Tangos von Astor Piazzolla – Mit den „Eight Seasons“ der Twiolins wird das Publikum eingeladen, Vivaldis Virtuosenstück zu genießen und sich von argentinischer Sehnsucht und Leidenschaft ergreifen zu lassen. Nach vielen Jahren auf den Bühnen dieser Welt suchten die Twiolins nach einer neuen Herausforderung und warfen einen Blick in ihre Kindheit, die geprägt war vom „Paten“ der Violine, Gidon Kremer. Seine Interpretation klassischer Musik als auch des Tangos von Piazzolla war die Musik, die zu Hause gehört wurde, als sie klein
waren. Kremers Projekt „Eight Seasons“ zu adaptieren und in ein typisches „Twiolins-Projekt“ zu transformieren, war daher ein fast natürlicher Vorgang.

Spielstätten
Rittersaal, Rittergut Lucklum, Gutshof 1
NEU! St. Johannis-Kirche, Wolfenbüttel, Glockengasse 2

Ticketvergabe und Abos 2020
Einzel-Tickets
Der Vorverkauf startet ab Freitag, den 8. November 2019
Tickets € 26 bis € 33 (zzgl. Vorverkaufsgebühr)
Ermäßigung Schüler/ Studenten € 16 bis 20 € (zzgl. Vorverkaufsgebühr)
(Einlass nur mit Vorlage des Schüler/ Studenten-Ausweises)

Ticket-Büro des KonzertGutes:
Ticket-Hotline 0531.6128537 (Mo. bis Fr. v. 9 – 17 Uhr)
E-Mail ticket@konzertgut-luckum.de und online auf www.konzertgut-lucklum.de
(zzgl. Vorverkaufsgebühr und Versandkostenpauschale € 4)
und
– an den Standorten der Konzertkassen Schloss-Arkaden Braunschweig und City, Schild 1a
und allen BZ-Service-Centern und Partneragenturen, Telefon 0531.16606 und
www.konzertkasse.de
– Konzertkasse Bartels, Wilhelmstrasse 89, 38100 Braunschweig, Telefon 0531.125712
– Service-Center BZ/ Wolfenbütteler Zeitung u. Anzeiger, Krambuden 9, 38300 Wolfenbüttel
(Einzel-Tickets an den Vorverkaufsstellen zzgl. VVK)

Abonnements ab sofort!
Alle Abonnements sind ab sofort nur im Abo-Büro des KonzertGutes erhältlich. Für die
Abonnements steht nur ein begrenztes Karten-Kontingent zur Verfügung.
Abo-Hotline 0531.6128537 (Mo. bis Fr. v. 9-17 Uhr) | E-Mail ticket@konzertgut-lucklum.de
Keine Abo-Ermäßigungen für Schüler und Studenten. Die Vorverkaufsgebühr entfällt.

Das Abonnement beinhaltet alle 7 Konzerte.
Beim Abonnement erhalten sie eine Ermäßigung von 10%.
Abonnement-Preis: (7 Konzerte): € 181 (statt € 201) zzgl. Versandkostenpauschale € 4

Abonnenten bleiben die Plätze des KonzertGut-Zyklus erhalten, sofern diese nicht bis zum 31. August 2020 schriftlich gekündigt werden. Das heißt, dass das neue Abonnement 2021 für alle Konzerte automatisch zugesandt wird.
Nach dieser Frist eingegangene Kündigungen können nicht mehr akzeptiert werden.

Abonnement-Flex
Beim Abonnement-Flex wählen Sie mindestens 3 bis maximal 6 Konzerte aus allen 7 Konzerten.
Bei allen Abonnements-Flex erhalten sie eine Ermäßigung von 8%.

Kontaktdaten:
KonzertGut Lucklum
c/o prkulturbecker
Agentur & Pressedienst
Gartenstrasse 11
38114 Braunschweig
info@konzertgut-lucklum.de
www.konzertgut-lucklum.de

Firmenportrait:
Das KonzertGut widmet sich der Förderung junger Musiker internationaler Wettbewerbe im Alter von 26 bis 36 Jahre, die am Beginn ihrer professionellen Karriere stehen.