SUSANNE WURLITZER – UNCHARTED – Werkschau in der Kunstausstellung Kühl Dresden

susanne-wurlitzer.-arctic-16.-2019.-acryl-auf-leinwand.-70-x-50-cm
23.1. – 16.5.2020
SUSANNE WURLITZER
UNCHARTED

Einladung zur Ausstellung

Vernissage Donnerstag, den 23. Januar 2020, 19 Uhr
Sehr geehrte Kunstfreunde, Sie sind herzlich zu einem Ausstellungsbesuch eingeladen.
Einführende Worte spricht die Kunsthistorikerin Dr. phil. Teresa Ende.
Die Künstlerin wird anwesend sein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Zur ersten Vernissage 2020 stellt unsere Galerie wiederholt Werke der Leipziger Meister schülerAbsolventin Susanne Wurlitzer *1983 vor. Ihre intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen aus der Forschung, deren Ergebnisse und Anwendung faszinierend, inspirierend, aber auch bedrohlich für unser Leben sein können, spielen in zunehmendem Tempo eine wesentliche Rolle für Gegenwart und Zukunft. Die irritierende malerische Umsetzung regt zu allgemein gültigen Fragen menschlichen Daseins an. In den Kompositionen der gebürtigen Greifswalderin stoßen Raumtiefen an aufgetürmte Wolken oder Steinmassive des Horizonts, fällt der Blick in stürzende Untiefen, erahnt man im Anblick der Naturgewalten die Endlichkeit des Lebens.

Uncharted, so der Titel der gesamten Ausstellung, fokussiert Forschungsstationen, die sich an unwirtlichen, realen Orten der Welt befinden und für Wissenschaftler oftmals eine existenzielle Herausforderung darstellen. Während des Malprozesses verwandelt sich der Ausgangspunkt in einen nicht kartographierten Ort, der dadurch eine metaphorische Bedeutung annimmt. Klarheit, Großzügigkeit, Exaktheit und raffinierte Schichtungen zeichnen die Arbeiten der Künstlerin Susanne Wurlitzer in technischer Hinsicht aus. Die hier erstmals präsentierte jüngste Serie kleinformatiger Acrylarbeiten überzeugt durch geheimnisvolle Transparenz eines edel erscheinenden kristallinen Körpers.

Ihre Galeristin Sophia-Th. Schmidt-Kühl

Biografie:
1983 geboren in Greifswald
2003 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig bei Prof. Thomas M. Müller 2006 DAAD-Kurzzeitstipendium „Hiwar Fanni“, Kairo
2006 E. O. Plauen Nachwuchspreis
2008 Kurzzeitstipendium „Dialog der Kulturen“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung für Murmansk
2009 Diplom
2009 – 2011 Meisterschülerin bei Prof. Thomas M. Müller
2011 Abschluss als Meisterschülerin
2010 – 2011 Lehrtätigkeit an der Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

VORSCHAU 2020
Donnerstag, 6. Februar, Eröffnung 19 Uhr
THOMAS MATAUSCHEK – Malerei
Im Schauraum 6. Februar bis 6. Juni

Willkommen in der Kunstausstellung Kühl Dresden, auf der Homepage und in dem Onlineshop der Galerie www.kunstshop-kuehl.de

Kontaktdaten:
KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL
Nordstraße 5 · 01099 Dresden · Tel. 0351 804 55 88
geöffnet: Mi bis Fr 11 – 19 Uhr · Sa 11 – 16 Uhr
info@kunstausstellung-kuehl.de
www.kunstausstellung-kuehl.de
Online-Shop: www.kunstshop-kuehl.de

Firmenportrait:
Die Dresdner KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL versteht sich seit der Gründung im Jahr 1924 als Förderer und Vermittler von zeitgenössischer Kunst an private Sammler sowie an öffentliche Institutionen. Heute in dritter Generation geführt, offeriert die Galerie in jährlich 6-7 Personal – und Gruppenausstellungen ein spannungsreiches Programm mit Schwerpunkt Gegenwartskunst. Die älteste Privatgalerie im Osten Deutschlands präsentiert erlesene Werke auf einer Ausstellungsfläche von rund 200 qm. In der Nähe des Stadtzentrums, in einer Villa im Preußischen Viertel der Neustadt findet der Besucher einen lebendigen Ausschnitt Dresdner Kunstgeschichte vor und kann sich in diesem Kontext ebenso mit Junger Kunst auseinandersetzen.