Carried Dreams – hoch über den Wolken

eascd_webready2
Auf den Spuren von Steven Wilson und Pink Floyd

Mit der zweiten Einzelveröffentlichung ‘Carried Dreams‘ machen die Progressivrocker von
„Experimental Artificial Sphere“ (oder auch kurz E*A*S) eines klar, es kann nicht genug Gitarren
und Keyboards in Kombination geben. Mit dieser Nummer unterstreichen sie ihre progressiven
Wurzeln, die in alten, aber auch neuen Gefilden wiederzufinden sind.

Das über elfminütige avantgardistische New Art Rock Epos bietet einen wohlstrukturierten Mix
aus harten Passagen die grob Devin Townsend anreißen. Das Songwriting erinnert oft an den
ex-Porcupine Tree Künstler Steven Wilson, wobei der vierminütige Gitarrensolopart in ‚Ryan‘
(Part4) stark an Pink Floyd erinnert.

„Beim Songwriting denke ich öfter mal an ein Zitat von Hans Zimmer: „Am Anfang ist die Musik
wie ein weißes Blatt Papier. Wenn Dir jemand sagt, es gibt eine Regel, dann brich sie.“ erklärt
Songwriter André Fedorow und gibt damit einen kleinen Einblick in sein musikalisches Mindset.
Dadurch entsteht eine sphärische Härte, die immer wieder starke Tendenzen in cinematische
Soundlandschaften aufweist.

Wie beim vorhergehenden Track ‚Gravity‘ performen hier wieder einmal Top Notch Musiker.
Rene Hanreich zeichnet sich für hervorragende Lead-Vocals verantwortlich. Gesanglich
unterstützt wird er von der Frontfrau der Symphonic-Metal-Band „Hydria“ Raquel Schüler. Die
nötige Härte in Sachen Gitarrenarbeit liefert „Cryptex“-Gitarrist André Jean Henri Mertens ,
während weitere Saiten-Künstler wie Daniel Salinger und Carsten Neugebauer zusätzliches
Effekt-Gitarrenwerk verrichten. Für die groovig-verschachtelte Schlagzeugarbeit stand Christian
Nolte in der Pflicht, sowie Fedi Fedorow und Evangelos Mihailidis für zusätzliche Schlagzeug
Percussions.
Songwriter André Fedorow ist wie üblich am Bass und Keyboards zu hören. Keyboarder Anton
Gankoff von der Band „The Atrium“ unterstützte André in Part 4 (‚Ryan‘) mit wundervollen
Chören.

Das Lied beschäftigt sich textlich mit bedingungsloser Liebe in einer immer empathieloseren
Welt. Eine Erfahrungen, die viele Menschen heutzutage machen. Einmal mehr thematisieren
„Experimental Artificial Sphere“ ein gesellschaftliches Problem, ähnlich wie bei der
vorhergehenden Veröffentlichung ‚Gravity‘. ‚Carried Dreams‘ ist der zweite Track der geplanten
EP des späteren Albums der Band.

Landingpage für den Song: https://smarturl.it/0xfkij
Band: https://www.easmusic.de |

Kontaktdaten:
Yvette Chevalier
Progressive Art Records
c/o Konzertagentur Piekert
Fuhsering 21
38229 Salzgitter, Germany

telefon: +49 176 7310 7440
E-mail: hello@progressiveartrecords.com
Internet: progressiveartrecords.com (facebook)

Firmenportrait:
Progressive Art Records ist ein Publisher & Marketeer für Bands und Künstler aus den Genres Progressive Rock, Art Rock und Hard Rock.