fem concerts presents Cloudy June + SUSANN + FEE.

femconcerts_banner_030920_1200
fem concerts ist eine neue Konzertserie in Berlin. Eine Bühne nur für Frauen und nicht-binäre Personen. fem concerts wird 3 Musikacts am Abend auf die Bühne bringen. Jeder Act kann ein Set von ca. 30min spielen. Eine Mischung aus unterschiedlichen Stilen und Bekanntheit. Newcomer teilen sich die Bühne mit bekannteren Musikerinnen.

Cloudy June (solo) Die 21-jährige Berlinerin und Halb-Kubanerin Cloudy June ist drauf und dran mit ihrem dunklen Pop-Sound als Solo-Künstlerin durchzustarten. Nach 3 Jahren in einer Death Metal Band wandelt sie nun auf Solopfaden undbeweist auf ihrer Single „Somewhere In Between Us“, dass sie von ihrer Vergangenheit dennoch überraschend wenig zurückgelassen hat und es vielmehr schafft, ihre Songs finster, angsty und überraschend authentisch erwachsen klingen zu lassen. Im zarten Alter von 15 Jahren postete Cloudy ihre ersten Covers und Demos auf SoundCloud, die damals noch nur für ihre Freunde gedacht waren und mittlerweile über 19.000 Plays zählen. Schon zu der Zeit wurden die Leute aufmerksam auf ihre ungewöhnlich raue und reif klingende Stimme, die bis heute ihr unverkennbares Merkmal ist. Zwischen Konzerten in renommierten Punk-Clubs wie dem SO36, spielte sich die junge Künstlerin in die Herzen einer immer größer werdenden Fan-Gemeinde.

https://youtu.be/0ufxng6OODA / www.cloudyjune.com / www.facebook.com/cloudyjunemusic / www.instagram.com/cloudyjunemusic

SUSANN SUSANNs Musik ist ein feines Netz aus melodischen und poetischen Fäden. Elegant verwebt sie deutschsprachigen Pop und Chanson mit einem Hauch Jazz und klassischen Elementen. Sie entführt den Hörer in eine zerbrechliche und doch kraftvolle Welt, die sie mit ihrer souligen Stimme zusammenhält. Gekonnt changierend zwischen stolz und fragil, zwischen warm und distanziert, entsteht ein Gefühl der zarten Melancholie. Die schöne Frau zeigt ihre Narben. Man lauscht, man schweigt, man spürt. Auf ihrem Album „Verbrannte Erde“ versammelt SUSANN 12 ihrer Stücke, bei denen besonders Liebhaber von hochwertiger Musik und Texten im Stil von Gisbert zu Knyphausen, Maxim oder Tina Dico auf ihren Geschmack kommen. Wer sich auf SUSANNs Geschichten und Klänge einlässt, wird mitgenommen auf eine Reise an die tiefsten Orte der Seele. Dorthin, wo es schmerzt – wo aber auch immer Hoffnung keimt. Es ist Seelenmusik – zum Hinhören, zum Träumen und Wachsen.

https://youtu.be/anD9wMzNn0g / www.susannmusik.de / www.instagram.com / susannmusik / https://open.spotify.com/album/3GJAiFyF2U3UQGOL3DwiFX

FEE. (solo) Lange war sie auf Musik Pilgertour… Straßenmusik, Wohnzimmerkonzerte, WG-Sofakanten, Studentensuppenküchen, Texte(n) ‚on the road’ – das ganze FEE.-Ding geht immer vorwärts. Richtung Glück. Heute längst auf größeren Bühnen. Aber nie gleich mit dem Kopf in den Wolken, aus denen Geld oder ein Spotify-Stream regnen könnte. Erfolg, JA: zu ihren Konditionen – kein Fake, kein Schreib-Camp, kein musikalisches Allwetterjäckchen. Und? Geht! Jetzt, 2020 hat FEE. ihr zweites Album fertig, „Nachtluft“ hat sie es genannt. Direkt und ehrlich. Variantenreich in Tempo und Thema. Dazu, noch eine Spur persönlicher. Ein lebhaftes, humorvolles, aber auch sinnierendes Album. FEE. löst sich ihr Versprechen ein: Arbeit, in allen Belangen an ihren Ideen, am wahrhaftigen Gefühl, am perfekten Ausdruck. Nicht fürs Label, fürs ALBUM! Passend, dachte sie, nimmt sie für Album Nummer zwei erst mal alles selbst in die Hand. Crowdfunding, „check“, Aufnahmen „check“, und am allerwichtigsten: Emotion, „check“. Letzteres, von zuckersüß bis übergeschnappt, von verträumt bis philosophisch. Ihre Songs sind ungestüme Oden ans Leben, skurrile Beobachtungen, Selbstironie, vertraute Schwesternhaftigkeit. Alles geht, was von Herzen kommt. Laut, leise, inbrünstig, intim. FEE. gehts um Ausdruck und Haltung, mal Freude, und auch mal Tränen. Gleich wie und wo wir FEE. hören. Sie springt mit und für uns befreit ins Battlefield aus Herz und Geist. Mit ihrem mehr an Lyrics, Musik und Stimme. Ob hippiesk beseelt, poppig oder punkig. Ob im Gesangs-Ausdruck schnoddrig oder sinnlich, rauchig oder klar. Album Zwei ist nahe.

https://youtu.be/T4ojvk4uKw0 / www.feemusik.de / www.facebook.com/feemusik / www.instagram.com/feemusik / www.bit.ly/FEE_spotify

Donnerstag 03.09.2020

fem concerts

Cloudy June / SUSANN / FEE.

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 8 € Vorverkauf / 10 € Abendkasse

Veranstalter: Thomas Künzel – https://www.facebook.com/femconcerts/

Das ART Stalker Team freut sich, dass das Konzert stattfinden wird! Natürlich unter Einhaltung der Hygieneauflagen. Daher empfehlen wir frühzeitig Tickets zu kaufen.

ART Stalker – Kunst+Bar+Events – Kaiser – Friedrich – Str. 67, 10627 Berlin / www.art-stalker.de / mail@art-stalker.de / Büro 10 – 16 Uhr: 0163 7374 229 / Office (EN)10AM – 4PM: 0152 2644 2625 / Bar ab 18 Uhr: 030 – 220 529 60 / aktuelle Öffnungszeiten der Bar: DI – DO 18 – 24 Uhr / FR + SA 18 – OPEN END / SO 18 – 24 Uhr

Kontaktdaten:
ART Stalker – Kunst+Bar+Events – Kaiser – Friedrich – Str. 67, 10627 Berlin / www.art-stalker.de / mail@art-stalker.de / Büro 10 – 16 Uhr: 0163 7374 229 / Office (EN)10AM – 4PM: 0152 2644 2625 / Bar ab 18 Uhr: 030 – 220 529 60 / aktuelle Öffnungszeiten der Bar: DI – DO 18 – 24 Uhr / FR + SA 18 – OPEN END / SO 18 – 24 Uhr

Firmenportrait: